Fortbildung 2018 - Seminare

J70718 Abschleppen von Fahrzeugen und Grundsätze der Verkehrsüberwachung
Zielgruppe

Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeiter aus Ordnungs-, Straßenverkehrs- und Polizeibehörden, Verkehrsüberwachungskräfte, Ermittlungs- und Vollzugskräfte, Einsteiger und Fortgeschrittene

Ihr Gewinn

Verbotswidriges Parken von Fahrzeugen kann nicht nur zu Verwarnungen, sondern auch zu Abschleppmaßnahmen führen. Kosten, Ärger und Zeitverlust für die Fahrzeugführerinnen und Fahrzeugführer sowie Einsprüche/ Beschwerden oder Gerichtsverfahren für die Behörden sind nicht selten die Folge.

In diesem Seminar erlernen Sie die gesetzlichen Bestimmungen und bekommen einen Überblick der aktuellen Rechtsprechung zu diesem Themengebiet. Dadurch gewinnen Sie Rechtssicherheit, wenn es darum geht, wie Sie die Verursacher finanziell in Anspruch nehmen, Schadenersatzforderungen abwehren und Beschwerdesituationen erfolgreich bewältigen können.

Der erfahrene Dozent erläutert Ihnen die Grundzüge der Verkehrsüberwachung. Sie erhalten so die nötige Sicherheit für die Auswahlentscheidung im Rahmen der verschiedenen Handlungsmöglichkeiten „Dulden“, „Verwarnen“ oder „Abschleppen“.

Ein in der Praxis bewährter Formularteil sowie Vorschläge zur Qualitätssicherung und zu deeskalierendem Verhalten in der Verkehrsüberwachung runden das Seminar ab.

Ziel ist eine rechtssichere und in der Bevölkerung akzeptierte Verkehrsüberwachung.

Inhalte
  • Rechtsgrundlagen für das Abschleppen
  • Grundzüge der Verkehrsüberwachung im ruhenden Verkehr
  • Sonstige Abschleppvorgänge nach Abfall-, Wasser- und Naturschutzrecht
  • Defekte oder abgemeldete Fahrzeuge, Werbefahrzeuge
  • Haftungsrechtliche Fragen (Falschparker als Schadensverursacher, Kommune/Polizei als Verantwortliche für Schäden am abgeschleppten Fahrzeug)
  • Abschleppkosten, -gebühren, Zurückbehaltungsrechte erfolgreich geltend machen
  • Einsatz der Park-/Autokralle, abgebrochene Abschleppvorgänge (sog. Leerfahrten)
  • Sonderfälle (z. B. ortsrechtliche Bestimmungen oder zivilrechtliche Probleme, Abschleppen von Privatgrundstücken)
  • Fahrräder umsetzen und verwerten
  • Tipps zur Deeskalation für den Außen- und Innendienst
  • Musterformularteil für die Praxis
Das sagen unsere Teilnehmenden
  • super Dokumentation
  • guter Mix aus Theorie und Praxis
  • auseichend Zeit für Fragen
  • sehr gute Methodik
  • informativ und kurzweilig
  • viele Unklarheiten beseitigt
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

05.03.2018, 09:00-16:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdeNorbert Vechtel

12.09.2018, 09:00-16:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

Münster-CentrumNorbert Vechtel
Veranstaltung im nächsten Jahr
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!