Fortbildung 2018 - Seminare

H40618 Nebentätigkeitsrecht
Zielgruppe

Verwaltungs- und Personalleitung, Beschäftigte aus dem Bereich Personal und Organisation, Mitglieder von Personalvertretungen, Gleichstellungsbeauftragte

Ihr Gewinn

Im Beamtenrecht sehr streng - im Tarifrecht gelockert: Das Recht der Nebentätigkeiten wirft viele Rechtsfragen auf.

  • Was ist überhaupt eine Nebentätigkeit?
  • Wann darf ich einer Nebentätigkeit nachgehen?
  • Wo liegen im Ergebnis die Unterschiede zwischen einer Anzeige- und einer Genehmigungspflicht?
  • Welche arbeits- und dienstrechtlichen Vorschriften sind zu beachten?

Sie lernen in diesem Seminar die arbeits- und beamtenrechtlichen Regelungen zum Nebentätigkeitsrecht in NRW kennen. Sie erhalten eine Einführung in die rechtlichen Voraussetzungen, Möglichkeiten und Grenzen einer Nebentätigkeit. Zur Abrundung werden Sie die aktuelle Rechtsprechung zu dieser Thematik kennenlernen. Das Seminar hilft Ihnen dabei, Anzeigen einer und Anträge auf Nebentätigkeit sicher bearbeiten und einschätzen zu können.

Inhalte
  • Gesetzliche und tarifliche Grundlagen
  • Anzeige- oder Genehmigungspflicht?
  • Nebentätigkeit im Beamtenrecht
  • Nebentätigkeit im Arbeitsrecht
  • Regelungen im TVöD und TV-L
  • Nutzung von Eigentum des Arbeitgebers/Dienstherrn
  • Beteiligungsrechte der Personalvertretung
Das sagen unsere Teilnehmenden
  • Der Dozent hat sehr praxisnah die Thematik vermittelt, dadurch war das Seminar sehr kurzweilig und anschaulich.
  • Sehr guter Dozent, anschauliche und verständliche Darstellung.
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

07.03.2018, 09:00-16:00 Uhr

07.02.2018Münster-CoerdeRolf Köhler
160,00 €

08.10.2018, 09:00-16:00 Uhr

10.09.2018HagenRolf Köhler
160,00 €
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!