Fortbildung 2018 - Seminare

P20718 Forderungen aus Grundstücken unter schwierigen Bedingungen durchsetzen
Zielgruppe

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Liegenschafts-, Rechts-, Bau- und Katasterämter sowie der Steuer- und Sozialämter

Ihr Gewinn

Hilfe, der Grundstückseigentümer ist weg! Das kann passieren, wenn Sie gegen einen Grundstückseigentümer eine Forderung haben, z. B. auf Zahlung, Unterlassung oder Mitwirkung. Was können Sie also tun, wenn der Eigentümer für Sie nicht greifbar, abwesend, insolvent oder verstorben ist? In diesem Seminar zeigt Ihnen der Referent, wie Sie dieser "Not" mit den Mitteln des Vertretungsrechts, des Insolvenzrechts und des Erbrechts begegnen können.

So erfahren Sie, auf welchen Wegen Sie bei solchen ungeklärten Verhältnissen Ihre Forderung sicher durchsetzen können. Profitieren Sie vom Expertenwissen des Referenten!

Inhalte
  • Die Sachenrechte und das Grundbuch
    • Grundbuch
      • Verfahrensrecht
      • Berichtigungsverfahren
    • Öffentliche Zustellung
    • Das herrenlose Grundstück
    • Aufgebotsverfahren
  • Der vertretene Grundstückseigentümer
    • Vollmachten
      • Inhalt, Umfang
      • Auslegungsfragen
      • Formfragen
    • Vormundschaft
    • Betreuung
    • Abwesenheitspflegschaft
  • Der Grundstückseigentümer in der Insolvenz
    • Grundzüge des Insolvenzrechts
    • Forderungsanmeldung, Durchsetzung, Absonderung
  • Der verstorbene Grundstückseigentümer
    • Gesetzliche Erbfolge
    • Gewillkürte Erbfolge
    • Erbschein
    • Ausschlagung
    • Nachlasspflegschaft und Nachlassverwaltung
    • Zwangsvollstreckung in den Nachlass
Bitte mitbringen BGB
Hinweise Anerkannt von der Architektenkammer NRW und der Ingenieurkammer-Bau NRW
Empfehlungen Diese Veranstaltungen können für Sie interessant sein:
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

05.06.2018, 09:00-16:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdeProf. Dr. Hartmut Lange
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!