Fortbildung 2018 - Seminare

H01218 Haftung kommunaler Bediensteter und Funktionsträger
Zielgruppe

Kommunale Wahlbeamtinnen und -beamte, Rats- und Kreistagsmitglieder, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die mit der Rats-, Kreistags- und Ausschussarbeit befasst sind; Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Haupt- und Personalämter

Ihr Gewinn

Wer sich im kommunalen Gemeinwesen zur Wahl stellt, muss damit rechnen, gewählt zu werden. Und wer gewählt wird, übertritt die Schwelle vom privaten Bereich in den staatlichen Sektor ebenso wie derjenige, der aufgrund eines Anstellungs- oder Beamtenverhältnisses in der öffentlichen Verwaltung Dienst tut. Das hat zur Folge, dass zusätzlich zur Verantwortung für sich selbst die für das Gemeinwohl tritt. Wer die Rechtsfolgen seines Handelns überblickt, der wird sich leichter tun, die ihm auferlegte Verantwortung auch tatsächlich wahrzunehmen.

Der kommunale Haftungsbereich erstreckt sich über ein weites Feld: Großveranstaltungen auf öffentlichen Flächen besitzen dabei ebenso eine haftungsrechtliche Dimension wie die Aufgaben der Daseinsvorsorge.

In diesem Seminar legt Ihnen der Referent daher die Strukturen der Haftung in einer komplexen Rechtsordnung offen und klärt Sie damit über die wesentlichen Risiken kommunaler Funktionsträger auf. Sie lernen anhand von Beispielsfällen, welche Arten der Haftung es gibt und wie sie ausgestaltet sind. Sie erhalten eine wertvolle Orientierungshilfe an die Hand und können so den Handlungsspielraum kommunaler Amts- und Mandatsträger besser abstecken.

Erfahren Sie auf diese Weise, wie Sie Haftungsfälle für sich und andere letztlich vermeiden können.

Inhalte
  • Strukturen des Haftungsrechts
    • Außen- und Innenverhältnis
    • Zivil- und strafrechtliche Verantwortlichkeit
    • Rechtsgrundlagen
  • Haftung der Gemeinde gegenüber Dritten
    • Haftung für hoheitliches Handeln
    • Haftung für privatrechtliches (fiskalisches) Handeln
    • Haftung für Tätigkeiten in externen Gremien
  • Haftung im Innenverhältnis zur Kommune
    • Eigenhaftung des Funktionsträgers
    • Regress des Dienstherren
    • Arbeitsrechtliche und disziplinarische Sanktionen
    • Kommunalrechtliche Folgen
  • Strafrechtliche Verantwortlichkeit
    • Kampf gegen Korruption und Untreue
    • Umweltdelikte
    • Geheimnis- und Datenschutzdelikte
    • Verletzung von Aufsichtspflichten
    • Verletzungen der Verkehrssicherungspflicht
  • Versicherungsschutz
    • Haftpflichtversicherung
    • D&O-Versicherung
    • Eigenschadenversicherung
    • Gesetzliche Unfallversicherung
Bitte mitbringen Gemeinde-/Kreisordnung NRW, BGB
Hinweise Reichen Sie vor dem Seminar Ihre Fragen und Fälle aus der Praxis bei uns ein. Wir leiten sie zur Vorbereitung an den Referenten weiter.
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

01.03.2018, 09:00-16:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdeProf. Dr. Christoph Brüning
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!