Fortbildung 2018 - Seminare

L13518 Darlehen nach dem SGB II gewähren
Zielgruppe

Leitende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeiter aus Jobcentern (gemeinsame Einrichtungen und optierende Leistungsträger)

Ihr Gewinn

Das SGB II sieht an vielen Stellen vor, in bestimmten besonderen und sehr unterschiedlichen Bedarfssituationen ALG II auf Darlehensbasis zu zahlen. Außerdem existiert mit § 42a SGB II eine zentrale und für alle Darlehen gültige Vorschrift, die vielfältige Voraussetzungen für die Darlehensbewilligung und noch mehr Regelungen zur Rückabwicklung erbrachter Darlehen enthält. Im Rahmen des 9. SGB II-Änderungsgesetzes wurde § 42a SGB II zur Aufrechnung geändert; außerdem wurde das Verhältnis zu Leistungsminderungen durch Sanktionen klargestellt.

In diesem Seminar erörtern Sie die vielen, im SGB II verteilten, speziellen Anspruchsvoraussetzungen und die für alle Darlehensbewilligungen allgemeinen Vorschriften und die Neuerungen durch das 9. SGB II-Änderungsgesetz. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Rückabwicklung inklusive Aufrechnung von Darlehen mit ALG II.

Die komplexe Materie stellt der Dozent mit vielen Fallbeispielen praxisbezogen dar. So sind Sie für Ihre Fälle in der Praxis gut gerüstet.

Inhalte
  • Darlehen für Instandhaltung nach § 22 Abs. 2 SGB II
  • Darlehen für Mietkautionen nach § 22 Abs. 6 SGB II
  • Darlehen für Miet- und Energieschulden nach § 22 Abs. 8 SGB II
  • Ergänzendes Darlehen nach § 24 Abs.1 SGB II
  • Darlehen bei erstmaliger Einkommenserzielung nach § 24 Abs. 4 SGB II
  • Darlehen bei vorzeitigem Verbrauch von einmaligen Einkünften nach § 24 Abs. 4 S. 2 SGB II
  • Darlehen bei nicht sofort verwertbarem Vermögen nach § 24 Abs. 5 SGB II
  • Darlehen für Auszubildende nach § 27 Abs. 4 SGB II
  • Bewilligungsvoraussetzungen nach § 42a SGB II
  • Rückzahlung von Darlehen nach § 42a SGB II
  • Aufrechnung von Rückzahlungsansprüchen von Darlehen nach § 42a SGB II
  • Verhältnis zu Aufrechnungen nach § 43 SGB II
Bitte mitbringen Gesetzestext SGB II
Das sagen unsere Teilnehmenden
  • alle Rechtsgrundlagen erläutert mit aktueller Rechtsprechung und Lösungen für die Praxis der Sachbearbeitung
  • gutes Skript und Rechtsprechungsübersicht
  • genügend Raum für Fragen
  • sehr praxisrelevantes Thema und pragmatische Ansätze hierzu
  • guter Vortrag, gutes Skript
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

19.02.2018, 09:00-16:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdeLutz Wittler
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!