Fortbildung 2018 - Seminare

H02518 Sitzungen von Verbandsversammlungen, Verwaltungsräten und Betriebsausschüssen rechtssicher vorbereiten und durchführen
Zielgruppe

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Sitzungen von Verbandsversammlungen, Verwaltungsräten und Betriebsausschüssen vorbereiten, begleiten und nachbereiten

Ihr Gewinn

Für die Sitzungen von

  • Verbandsversammlungen kommunaler Zweckverbände,
  • Verwaltungsräten rechtsfähiger Anstalten des öffentlichen Rechts und von
  • Betriebsausschüssen der Eigenbetriebe und eigenbetriebsähnlichen Einrichtungen

gelten jeweils besondere rechtliche Regelungen. Diese weichen teilweise stark von den Bestimmungen für Räte, Kreistage und Fachausschüsse in der Gemeinde- bzw. Kreisordnung NRW ab.

Wenn Sie die Sitzungen solcher Gremien administrativ betreuen, sollten Sie die Unterschiede im Einzelnen kennen, um entsprechend agieren zu können. In diesem Seminar erläutert Ihnen der Referent strukturiert die rechtlichen Rahmenbedingungen und zeigt Ihnen, worauf Sie in der Praxis bei der Gremienbetreuung achten müssen.

Mit diesem Wissen wird es Ihnen viel leichter fallen, die Sitzungen Ihres Gremiums rechtssicher und kompetent zu begleiten.

Inhalte
  • Räte, Kreistage, Fachausschüsse, Verbandsversammlungen, Verwaltungsräte und Betriebsausschüsse – Worin liegen praxisrelevante Gemeinsamkeiten und Unterschiede?
  • Die Tagesordnung aufstellen und ändern
  • Fehlerfrei zu den Sitzungen dieser Gremien einladen
  • Rechtsfragen der Vorlagen zu den einzelnen Punkten der Tagesordnung
  • Regelungen in Geschäftsordnungen – Was ist erlaubt?
  • Die Rechtsstellung der Gremienmitglieder
    • Ausdrückliche und ungeschriebene Rechte
    • Pflichten und Obliegenheiten
  • Wer darf an den jeweiligen Sitzungen teilnehmen?
  • Insbesondere: Die Rolle der Verwaltungsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter in den Sitzungen
  • Öffentliche oder nicht öffentliche Sitzungen
  • Beratung, Verfahrens- und Sachanträge, Abstimmungen
  • Auch hier relevant: Mitwirkungsverbote wegen Interessenkollision
  • Die Sitzungsniederschrift anfertigen – Muss sie wirklich „genehmigt“ werden? Wie geht man mit Einwänden gegen die Niederschrift um?
Bitte mitbringen GO NRW bzw. KrO NRW, GkG NRW, EigenbetriebsVO NRW, Verbands-, Anstalts- bzw. Eigenbetriebssatzung
Hinweise Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, welches Gremium Sie betreuen.
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

06.09.2018, 10:00-17:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdeGeorg J. Gruber-Pickartz
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!