Fortbildung 2018 - Seminare

M40918 Unterhalt aktuell
Zielgruppe

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Unterhaltsvorschusskassen mit Erfahrung

Ihr Gewinn

Wenn Sie in der Unterhaltsvorschusskasse arbeiten, dann haben Sie sicher den Anspruch, auf dem Laufenden zu bleiben und die Entscheidungen der Obergerichte und des BGH zu kennen und in der praktischen Arbeit umzusetzen.

Für viele Unterhaltsvorschusskassen kommt hinzu, dass sie seit der Rechtsprechung des BGH zur (nicht) privilegierten Pfändung bei Vollstreckungsbescheiden sehr viel häufiger mit gerichtlichen Verfahren konfrontiert werden, in denen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der (gerichtlichen) Durchsetzung der Ansprüche des Landes über sehr gute Kenntnisse im Unterhaltsrecht verfügen müssen.

Die Dozentin stellt Ihnen die aktuelle Rechtsprechung praxisnah vor und gibt Ihnen ausreichende Gelegenheit für Diskussionen und für Ihre Fragen.

Nur so sind Sie fit bei der Auseinandersetzung mit bevollmächtigten Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten und können Ansprüche beim Familiengericht sicher geltend machen.

Zu dem Seminar gehört ein umfangreiches Skript.

Inhalte

Hier geht es um die aktuelle Rechtsprechung im Unterhaltsrecht und auch zum Vollstreckungsrecht, zum Beispiel bei

  • der Berücksichtigung von Verbindlichkeiten, z. B. beim Familieneigenheim, bei geringfügigen Verbindlichkeiten

  • der Feststellung der Höhe fiktiv erzielbarer Einkünfte und den „strengen Maßstäben“ bei den Anforderungen an den unterhaltspflichtigen Elternteil

  • der Berücksichtigung von Nutzungsvorteilen, z. B. dem Wohnvorteil, Nutzung des Firmenwagens
  • dem Familienunterhalt
  • dem inhaftierten Unterhaltspflichtigen
  • § 7a UVG - seit 01.07.2017 - in der praktischen Umsetzung

Sie erhalten darüber hinaus einen Überblick über die jeweils für das Unterhaltsrecht wichtigen und aktuellen Entscheidungen der  Obergerichte und des Bundesgerichtshofs

  • aus dem Vollstreckungsrecht
  • zum Verbraucherinsolvenzverfahren
  • im Restschuldbefreiungsverfahren

 

Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

22.11.2018, 09:00-16:00 Uhr

25.10.2018Münster-CoerdeEvelyn Runge
185,00 €
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!