Fortbildung 2018 - Seminare

H44318 Rechte und Pflichten der Auszubildenden im öffentlichen Dienst
Zielgruppe

Personalverantwortliche, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Personalabteilung, Jugendvertretung, Schwerbehindertenvertretung, Personalratsmitglieder, Gleichstellungsbeauftragte

Ihr Gewinn

Zu den Rechten und Pflichten der Auszubildenden im öffentlichen Dienst gelten tarifrechtliche Regelungen (TVAöD-AT und TVAöD-BT-BBIG), die sich teils von den tarifrechtlichen Grundlagen für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes (TVöD-VKA) unterscheiden, teils jedoch ausdrücklich auf diese beziehen. Insofern sind bei der personalrechtlichen Anbahnung, Durchführung und Beendigung von Ausbildungsverhältnissen verschiedene gesetzliche und tarifrechtliche Regelungen anzuwenden und deren konkurrierende Regelungen zu beachten. Dabei ist auch auf die das Ausbildungsverhältnis schützenden Regelungen des Berufsbildungsgesetzes (BBiG) abzustellen.

Sie lernen in diesem Seminar die gesetzlichen und tarifrechtlichen Grundregelungen kennen, die Sie benötigen um das Ausbildungsverhältnis rechtlich einwandfrei begleiten zu können. Sie erfahren, welche Regelungen für Auszubildende und Beschäftigte im öffentlichen Dienst gleich und welche unterschiedlich sind.

So sind Sie auf Ihre Aufgabe gut vorbereitet!

Inhalte
  • Begründung des Ausbildungsverhältnisses
    • Allgemeine Rechte und Pflichten des Auszubildenden (ärztliche Untersuchung, Schweigepflicht, Nebentätigkeit, Haftung, Personalaktenrecht u. a.)
    • Inhalte des Ausbildungsvertrags
    • Ausbildungsentgelt (unständiges Entgelt, Zuschläge, Jahressonderzahlung u. a.)
  • Durchführung des Berufsausbildungsverhältnisses
    • Arbeitszeit
    • Urlaub
    • Freistellungen
    • Familienheimfahrten, Berufsschulfahrten
    • Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall
  • Beendigung und Kündigung des Ausbildungsverhältnisses
    • Mitteilungspflichten bei Nichtübernahme in ein Arbeitsverhältnis
    • Übernahmeregelungen
    • Zeugnis
Bitte mitbringen Tariftexte des TVAöD-AT, TVAöD-BBiG und TVöD-VKA
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

08.02.2018, 09:00-16:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdeDr. Stefan Paul Werum
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!