Fortbildung 2018 - Seminare

I22818 Vergabe von Sicherheits- und Bewachungsdienstleistungen nach dem neuen Vergaberecht
Zielgruppe

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Vergabestellen und der Fachabteilungen, die Sicherheits- und Bewachungsdienstleistungen beschaffen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Rechnungsprüfungsämter

Ihr Gewinn

Die gesellschaftliche Entwicklung hat zu einem verstärkten Bedürfnis nach Sicherheit in vielen Lebensbereichen geführt. Auch die Kommunen müssen diesem Erfordernis Rechnung tragen und vergeben in der Folge immer häufiger Sicherheits- und Bewachungsdienstleistungen, z. B. im Rahmen der Flüchtlingsunterbringung, aber auch im Schulbereich.

Der Markt in diesem Bereich ist unübersichtlich und stellt die kommunalen Vergabestellen vor besondere Herausforderungen. Um die gewünschte Leistung zu erhalten, ist es bei der Vergabe wichtig, dass Sie die Anforderungen richtig formulieren und die vertraglichen Inhalte passend gestalten. Bei der Auswahl der Leistungen müssen Sie dabei nicht nur wirtschaftliche Aspekte beachten, sondern nicht zuletzt das Vertrauen in die handelnden Personen sicherstellen.

In diesem Seminar vermittelt Ihnen der Referent daher praxisgerecht alle notwendigen Kenntnisse, die Sie für die Vergabe von Sicherheitsdienstleistungen benötigen. Selbstverständlich berücksichtigt er dabei die Anforderungen, die sich durch die aktuellen Änderungen im Vergaberecht ergeben. Mit diesem Wissen können Sie Ihre nächste Vergabe rechtssicher angehen!

Inhalte
  • Überblick über das aktuelle Vergaberecht ober- und unterhalb der EU-Schwellenwerte
  • Richtige Einordnung von Sicherheits- und Bewachungsdienstleistungen
  • Praxisrelevante Aspekte der Vergabeunterlagen
  • Aktuelle Rechtsprechung
Bitte mitbringen GWB, VgV, UVgO
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

12.06.2018, 09:00-16:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdeDr. Klaus Greb
Veranstaltung im nächsten Jahr
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!