Fortbildung 2018 - Seminare

D20018 Moderationstraining
Zielgruppe

Interessierte aller Bereiche, die Kommunikationsprozesse in Gruppen strukturieren und leiten müssen

Ihr Gewinn

Wenn Sie Prozesse moderieren, dann beherrschen Sie unterschiedliche Varianten gängiger Moderationsmethoden. Kartenfrage, „Blitzen", schriftliche Diskussion oder Priorisierung sind Ihnen nicht unbekannt. Und da Moderation nicht einfach bedeutet, ein Feuerwerk verschiedener Techniken abzubrennen, müssen Sie darüber hinaus auch mit gruppendynamisch schwierigen Situationen umzugehen verstehen. Zuvor sollten Sie allerdings mit Ihren Auftraggebern festlegen, welche Inhalte genau besprochen und welche Fragen genau bearbeitet werden müssen.

Sie entwickeln in diesem Seminar Fähigkeiten und Fertigkeiten, Kommunikationsprozesse in Gruppen zeitökonomisch, ergebnisorientiert und gemeinsam mit den Mitgliedern der Gruppe zu strukturieren und zu leiten. Sie lernen darüber hinaus, wie Sie in herausfordernden Situationen des Moderierens mit Blick auf die beteiligten Personen und die gemeinsame Sache reagieren können.

Inhalte
  • Ihre Rolle in der Moderation
  • Probleme systematisch lösen
  • Wie Sie mit Hilfe von Gesprächshandlungszielen Tagesordnungspunkte zielorientiert strukturieren
  • Gespräche visualisieren
  • Einsatzmöglichkeiten und -grenzen klassischer Moderationstechniken (Einpunkt-, Mehrpunktabfrage, Zuruffrage, Kartenfrage)
  • Steuerungsmechanismen (Frage- und Graffiti-Technik, aktives Zuhören)
  • So bauen Sie Dramaturgien auf
  • So gehen Sie mit schwierigen Gesprächssituationen um
Das sagen unsere Teilnehmenden
  • Besonders gefallen haben mir die praktischen Übungen, die auch gerne länger hätten sein dürfen.
  • Gelungene Verbindung von Theorie und Praxis
  • Die Größe der Seminargruppe war angemessen, die Stimmung sehr angenehm und locker.
  • Herr Lepschy ist ein souveräner Referent.
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

11.04.2018, 09:00-16:00 Uhr
12.04.2018, 09:00-16:00 Uhr

Dauer: 2,0 Tage

14.03.2018Münster-CoerdeWolfgang Lepschy
400,00 €
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!