Fortbildung 2018 - Seminare

I11418 Aufmaß, Stundenlohnzettel, Abnahme - Bauleistungen sicher prüfen
Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte der Rechtsabteilungen, Bauämter, Vergabestellen und Rechnungsprüfungsämter, Immobilien- und Wohnungsbaugesellschaften, Zweckverbände, Stadtwerke, Kliniken und Entsorger; Architektinnen und Architekten, Ingenieurinnen und Ingenieure

Ihr Gewinn

Bauabrechnungen können kompliziert sein und es ist gar nicht so leicht, richtig festzustellen, ob Sie auch die Leistung erhalten haben, die Sie bezahlen sollen. Wenn Sie die Abrechnung einer Bauleistung prüfen müssen, benötigen Sie Aufmaß und Stundenlohnzettel sowie für die Schlussrechnung die Abnahme. Informieren Sie sich in diesem Seminar, wer diese Dokumente wann und nach welchen Anforderungen erstellen muss!

Die Referentin erläutert Ihnen, welche inhaltlichen Anforderungen diese Dokumente erfüllen müssen. So erhalten Sie das notwendige Wissen, um Abschlags- und Schlussrechnungen zukünftig besser einschätzen zu können.

Außerdem geht die Referentin auf ausgewählte Fragestellungen zur Abnahme ein, die für Ihre Praxis von erheblicher Bedeutung sind. Diese Kenntnisse geben Ihnen mehr Sicherheit bei der Rechnungsprüfung und der Nachforderung von Unterlagen.

 

Inhalte
  • Aufmaß 
    • Rechtliche Grundlagen, u. a. VOB/B und VOB/C
    • Zeitpunkt und Art und Weise
    • Wer darf, wer muss dabei sein und wie wird dokumentiert   
  • Stundenlohnzettel 
    • Abgrenzung zu Tagesberichten und Bautagebuch
    • Inhaltliche Anforderungen
    • Beweiswert
  • Abnahme 
    • Leistungsfeststellung und Teilabnahme
    • Bewusste Abnahme
    • Abnahme durch schlüssiges Handeln
  • Rechnungsstellung
    • Abschlagsrechnung
    • Schlussrechnung
    • Prüfpflicht
Hinweise Anerkannt von der Architektenkammer NRW und der Ingenieurkammer-Bau NRW
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

19.09.2018, 09:00-16:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdeGritt Diercks-Oppler
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!