Fortbildung 2018 - Seminare

I00418 Das (neue) Tariftreue- und Vergabegesetz NRW - Mindestlohn und Nachhaltigkeit
Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte der Beschaffungs- und Vergabestellen und der Rechnungsprüfungsämter, Architektinnen und Architekten sowie Ingenieurinnen und Ingenieure, die Leistungsverzeichnisse erstellen oder deren Erstellung beauftragen

Ihr Gewinn

Als öffentlicher Auftraggeber müssen Sie bei der Beschaffung das Tariftreue- und Vergabegesetz NRW beachten. Der Landesgesetzgeber überarbeitet aktuell dieses Gesetz aus dem Jahr 2012. Ebenso steht eine Entscheidung zur Anwendung der Unterschwellenvergabeordnung bevor.

In diesem Seminar zeigt Ihnen der Referent die sich daraus ergebenden Änderungen und Folgen insbesondere für die Themen Mindestlohn, Nachhaltigkeit sowie wirtschaftliche Beschaffung auf. Er geht dabei auch auf die Aspekte Umweltschutz, Energieeffizienz und auf soziale Gesichtspunkte ein.

Der Referent stellt Ihnen strukturiert vor, welche Einflüsse sich aus den neuen gesetzlichen Regelungen auf den Beschaffungsvorgang ergeben. Er geht insbesondere auf die Anforderungen an die Bedarfsermittlung unter Beachtung der Nachhaltigkeitsziele des Gesetzes ein und erarbeitet diese mit Ihnen anhand von Beispielen. Sie erfahren außerdem wichtige Aspekte zur Wertung der Nachhaltigkeit und zum Instrument Wertungsmatrix.

Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihr Wissen auf den aktuellen Stand zu bringen!

Inhalte
  • Vergaberecht in NRW (ggf. auch UVgO)
  • Wirtschaftliche Beschaffung
  • Wertung/Wertungsmatrix
  • Nachhaltigkeit
  • Lebenszyklus/Folgekosten
  • Energieeffizienz
  • ILO-Kernarbeitsnormen
  • Familienförderung
  • Faire Beschaffung
  • Binnenmarktrelevanz
Bitte mitbringen TVgG NRW, RVO zum TVgG NRW, §§ 14, 25 GemHVO
Hinweise Anerkannt von der Architektenkammer NRW und der Ingenieurkammer-Bau NRW
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

08.03.2018, 09:00-16:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

HagenFrank Rumpp
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!