Fortbildung 2018 - Seminare

I10518 Spezialfragen zur VOB/A - was Sie für Ihre Praxis wissen müssen!
Zielgruppe

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bauverwaltung und Vergabestellen, Architektinnen und Architekten, Ingenieurinnen und Ingenieure

Ihr Gewinn

Gehört die VOB/A bereits zu Ihrem täglichen Handwerkszeug, aber tauchen bei der Anwendung dieser Rechtsgrundlage doch immer wieder Fragen und Unsicherheiten auf? Wissen Sie in manchen Fällen nicht ganz genau, wie z. B. Nachtragsrisiken schon im Vergabeverfahren minimiert werden können?

Dann sollten Sie dieses Seminar besuchen! Der Referent vermittelt Ihnen anschaulich die Detailkenntnisse, die Sie benötigen, um Bauleistungen sowohl oberhalb als auch unterhalb der Schwellenwerte rechtssicher zu vergeben. Er arbeitet mit Ihnen praxisrelevante Spezialfragen auf und geht dabei auf alle Bereiche des Vergabeverfahrens ein. Insbesondere beleuchtet er die Beziehungen und Auswirkungen des Vergaberechts (VOB/A) auf die bauvertragliche Ebene.

Anhand von Fallbeispielen aus der aktuellen Rechtsprechung lernen Sie, die VOB/A richtig anzuwenden und diese praktikabel in den Beschaffungsalltag einzubinden. Sie haben die Möglichkeit, Ihre Fragen einzubringen und in der Diskussion individuelle Praxisprobleme zielgerichtet zu behandeln.

Bestens informiert handhaben Sie nationale und europaweite Vergabeverfahren zukünftig auch in Spezialfällen kompetent und rechtssicher!

Inhalte
  • Die richtige Festlegung von Eignungs- und Zuschlagskriterien, Gewichtungsfaktoren und Bewertungsmatrizen
    • Transparenzanforderungen an Eignungsnachweise
    • Vermischung von Eignungs- und Zuschlagskriterien
    • Energieeffizienz und Umweltschutz als Zuschlagskriterium
    • Zulässige Gewichtungsfaktoren vs. Alibikriterium
    • Zwingende Anforderungen an Bewertungsmatrizen
  • Das Gebot zur Mittelstandsförderung – unterschätzte Risiken bei der Frage der Losbildung
  • Sind Bietergemeinschaften zulässig?
  • Die ordnungsgemäße Leistungsbeschreibung
    • Auswirkungen der VOB/C
    • Nachtragsminimierung durch vergaberechtskonforme Leistungsbeschreibungen
    • Produktneutralität und unechte Produktorientierung
    • Vollständigkeits- und Freizeichnungsklauseln
  • Fallstricke bei der Angebotswertung
    • Was darf und was muss nachgefordert werden?
    • Was sind unwesentliche Preisangaben?
    • Risiko Angebotsbegleitschreiben
    • Angebotsinhalte und die Bestimmung des vertraglich geschuldeten "Bausolls"
    • Wertbarkeit von Nebenangeboten
  • Die (Teil-)Aufhebung des Verfahrens
    • Tatsächliche und vorgeschobene Aufhebungsgründe
    • Schadensersatz als kalkulierbares Risiko?
    • Die vergaberechtskonforme Neuvergabe (teil-)aufgehobener Leistungen
Bitte mitbringen VOB/A
Hinweise Anerkannt von der Architektenkammer NRW und der Ingenieurkammer-Bau NRW
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis
Auf Anfrage oder als Inhouse-Seminar--Carsten Schmidt, LL. M.
auf Anfrage
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!