Fortbildung 2018 - Seminare

S20818 Baumschutz bei Tief-, Straßen- und Hochbaumaßnahmen
Zielgruppe

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Bereichen Tiefbau, Straßenbau und Hochbau, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bauhöfe

Ihr Gewinn

Bei der Ausführung von Tief-, Straßen- und Hochbaumaßnahmen werden die Belange schützenswerter Bäume oftmals nicht berücksichtigt. Als Folge von Baumaßnahmen kommt es daher vor, dass diese Bäume entweder unmittelbar ihre Standsicherheit verlieren oder mittelfristig absterben. Das muss nicht sein!

In diesem Seminar erläutert Ihnen der erfahrene Referent, wie alle Beteiligten einer Baumaßnahme hierbei sowohl im Vorfeld von Bauvorhaben als auch während der Ausführung von Bauprojekten Schutzmaßnahmen benennen und umsetzen können. Er zeigt Ihnen, wie auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ohne spezielle Kenntnisse oder Erfahrungen im Baumschutz diese Maßnahmen richtig und effektiv umsetzen können.

Wenn Sie den langfristigen Erhalt von Bäumen gewährleisten wollen, sollten Sie dieses Seminar besuchen! Sie werden sensibilisiert für dieses Thema und lernen gleichzeitig wirksame Maßnahmen zum Baumschutz kennen.

Inhalte
  • Rechtliche Grundlagen der Verkehrssicherungspflicht bei Missachtung von Baumschutzmaßnahmen
  • Schadensvermeidung bereits in der Planungsphase
  • Reststandprognose für Bäume im Umfeld von Baumaßnahmen
  • Rechtliche und fachliche Grundlagen und Normen zum Baumschutz
  • Schutzmaßnahmen für Krone, Stamm und Wurzeln
  • Umgang mit erheblichen Wurzel-, Stamm- und Kronenverletzungen
  • Standortverbessernde Maßnahmen als Ergänzung
Hinweise Anerkannt von der Architektenkammer NRW
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

20.11.2018, 09:00-16:00 Uhr

23.10.2018Münster-CoerdeMarc Wilde
170,00 €
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!