Fortbildung 2018 - Seminare

L95018 Richtig umgehen mit Menschen mit psychischer Krankheit oder Suchtabhängigkeit im Jobcenter
Zielgruppe

Beschäftigte der Jobcenter, sowohl aus dem Fallmanagement als auch aus den Leistungsabteilungen

Ihr Gewinn

Wenn Sie behinderte und kranke, vor allem psychisch kranke und suchtabhängige Kunden aktivieren müssen, dann gehört das zu den schwie­rigsten Aufgaben. Hier brauchen Sie rechtliche Kenntnisse, um sicher agieren zu können.

Im Mittelpunkt des Seminars stehen daher Ihre rechtlichen Handlungsmöglichkei­ten! Sie erlangen Erkenntnisse über integrationsrelevante Gesund­heitsstörungen und können die Zuständigkeit des Jobcenters klären. Sie erfahren, welche Befugnisse Sie haben, um Sozialdaten zu übermitteln und welche Grenzen hier gesetzt sind. Auch die Möglichkeiten, wie Sie mit nicht kooperationsbereiten Kunden und mit rechtlichen Betreuern umgehen können, erörtert der Dozent.
Neu sind die Auswirkungen des Bundesteilhabegesetzes auf die Verfahrensweise der Jobcenter für Menschen mit Behinderungen.

Inhalte
  • Verfahren der Erwerbsfähigkeitsfeststellung, Mitwirkungspflichten
  • Leistungsausschließende Rentenarten wegen Gesundheitsbeeinträchtigungen: Erwerbsminderungsrente, Arbeitsmarktrente, Altersrente wegen Schwerbehinderung
  • Überprüfung der Arbeitsunfähigkeit bzw. Maßnahmefähigkeit
  • Übermittlung von Gutachteninhalten, Schweigepflicht und Suchtberatung
  • Stationärer Aufenthalt, geschlossene Unterbringung und Maßregelvollzug
  • Kunden mit rechtlichen Betreuern
  • Änderungen durch das Bundesteilhabegesetz: Schwerbehinderung, Eingliederungshilfe für Erwerbstätige
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

21.03.2018, 09:00-16:00 Uhr

21.02.2018Münster-CoerdeDr. Jörg Tänzer
190,00 €
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!