Fortbildung 2018 - Seminare

I73218 Einführung in die Immobiliarvollstreckung
Zielgruppe

Fachkräfte der Stadtkassen und Interessierte der Bauordnungs-, Liegenschafts- und Katasterämter

Ihr Gewinn

Zwangsvollstreckungen in Immobilien sind gerade im Hinblick auf die ausklingende Niedrigzinsphase (wieder) ein Thema. Die öffentliche Hand kann dabei sowohl als Antragstellerin als auch lediglich als passive Verfahrensbeteiligte am Ausgang eines Verfahrens der Zwangsvollstreckung interessiert sein.

Nach diesem Seminar kennen Sie Wege der Zwangsvollstreckung in Immobilien und können den angestrebten Erfolg der Maßnahmen für Ihren Bereich beurteilen. Soweit Sie als Verfahrensbeteiligter ein Vollstreckungsverfahren begleiten, kennen Sie nun den Ablauf und die typischen Problemstellungen.

Inhalte
  • Gegenstände der Immobiliarvollstreckung
  • Voraussetzungen der Zwangsvollstreckung in Immobilien
  • Zwangssicherungshypothek
  • Vollstreckung: die unterschiedlichen Zielrichtungen und Verfahrensabläufe
  • Zwangsversteigerung:
    • so läuft ein Zwangsversteigerungsverfahren ab
    • Abgrenzung zur Teilungsversteigerung
  • Zwangsverwaltung

 

Bitte mitbringen BGB, ZVG
Hinweise Vorkenntnisse: Grundkenntnisse im Sachen- und Grundbuchrecht
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

14.11.2018, 09:00-16:00 Uhr

17.10.2018Münster-CoerdeProf. Wolfgang Schneider
190,00 €
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!