Fortbildung 2018 - Seminare

I21318 Ausschreibung und Vergabe des Schülerspezialverkehrs
Zielgruppe

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die den Schülerspezialverkehr zwischen Wohnung und Schule ausschreiben

Ihr Gewinn

Auch für den Schülerspezialverkehr gilt: Je nachdem, wie hoch der geschätzte Auftragswert ist, ist eine Ausschreibung und Vergabe in einem nationalen oder europaweiten Verfahren notwendig.

Oberhalb des EU-Schwellenwertes gelten für europaweite Ausschreibungen Regelungen nach dem Gesetz über Wettbewerbsbeschränkungen und der Vergabeverordnung. In NRW müssen Sie ferner das Tariftreue- und Vergabegesetz und die Rechtsverordnung berücksichtigen. Im Unterschwellenbereich kommt die Unterschwellenvergabeordnung hinzu.

Neben der Beachtung der rechtlichen Rahmenbedingungen müssen Sie natürlich in den Vergabeunterlagen die Leistung genau beschreiben und alle Bedingungen im Vertrag eindeutig regeln. Dabei sind Transparenz und diskriminierungsfreie Formulierungen im Blick zu behalten.

In diesem Seminar erläutert Ihnen der Referent, wie Sie die Anforderungen an die Unternehmen klar definieren und qualitative Aspekte berücksichtigen. Er geht auch auf das Personenbeförderungsgesetz ein, nach dem Fahrer und Fahrzeuge sowie das Begleitpersonal bestimmte Bedingungen erfüllen müssen. Sie erfahren, wie Sie im Rahmen des Vertrages Regelungen zur Preisanpassung und zum Vorgehen bei Leistungsänderungen beschreiben.

Mit diesem Wissen fällt es Ihnen leichter, die Leistung des Schülerspezialverkehrs rechtskonform auszuschreiben und zu vergeben sowie Verträge sicher zu handhaben.

Inhalte
  • Das nationale und EU-weite Vergaberecht: Struktur und Grundsätze
  • Vergabeunterlagen und Leistungsbeschreibung
  • Anforderungen an die Qualifikation der Unternehmen
  • Zuschlag auf das wirtschaftlichste oder preisniedrigste Angebot?
  • Phasen des Verfahrens: von der Bekanntmachung bis zum Zuschlag
  • Eckpunkte des Vertrages über Beförderungsleistungen
  • Rechtsprechung
Bitte mitbringen VgV, GWB (IV. Abschnitt), TVgG NRW, RVO zum TVgG, UVgO
Empfehlung Diese Veranstaltung kann für Sie interessant sein:
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

26.09.2018, 09:00-16:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdeDr. Wolfgang Malms
Veranstaltung im nächsten Jahr
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!