Fortbildung 2018 - Seminare

J70518 Knöllchen und Co.: Was Sie für die kommunale Verkehrsüberwachung - ruhender Verkehr - wissen müssen - Außendienst
Zielgruppe

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kommunen, die den ruhenden Verkehr im Außendienst überwachen

Ihr Gewinn

Bei der kommunalen Verkehrsüberwachung im Außendienst sind Sie im Wesentlichen auf sich allein gestellt. Sie müssen ad hoc entscheiden, ob Sie verwarnen wollen oder nicht. Entsprechend sicher müssen Sie in Ihrer Entscheidung sein, zumal nicht selten aufgebrachte Fahrerinnen oder Fahrer auftauchen, die das alles nicht einsehen wollen.

In diesem Seminar bekommen Sie einen systematischen Einstieg in das Straßenverkehrsrecht und können Ihre Problemfälle diskutieren.

Inhalte
  • Ruhender Verkehr
    • Was ist der Unterschied zwischen Straßenrecht und Straßenverkehrsrecht?
    • Rechtsbegriffe im Straßenverkehrsrecht
    • Der ruhende Verkehr: wie wird er durch gesetzliche Ge- und Verbote, Verkehrszeichen und -einrichtungen beschränkt?
  • Rechte der Überwachungskräfte
  • Aktuelle Entwicklungen im ruhenden Verkehr, Tendenzen in der Praxis, Rechtsprechung
  • Besondere Probleme: Vorschriften auslegen, Fahrzeuge abschleppen
  • Fallbeispiele aus der Praxis
Das sagen unsere Teilnehmenden
  • Gute praxisnahe Fallbeispiele
  • Sehr anschauliche Präsentation und lockere Atmosphäre
  • Genügend Zeit für Fragen
  • Alles super!
  • Der Dozent ist kompetent und gestaltet die Verantsaltung flüssig und interessant. Da konnte ich viel von mitnehmen für meine Arbeit im Außendienst!
  • Alles wurde gut erklärt, fühle mich sicherer
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

03.05.2018, 09:00-16:00 Uhr
04.05.2018, 09:00-12:30 Uhr

Dauer: 1,5 Tage
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdeHeinz-Peter Mühlenberg

06.09.2018, 09:00-16:00 Uhr
07.09.2018, 09:00-12:30 Uhr

Dauer: 1,5 Tage

09.08.2018BorkenHeinz-Peter Mühlenberg
200,00 €

22.11.2018, 09:00-16:00 Uhr
23.11.2018, 09:00-12:30 Uhr

Dauer: 1,5 Tage

25.10.2018BielefeldHeinz-Peter Mühlenberg
230,00 €
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!