Fortbildung 2018 - Seminare

I21218 Ausschreibung und Vergabe von Schulbüchern
Zielgruppe

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die für die kommunalen Schulträger Schulbuchaufträge erteilen

Vorkenntnisse
Ihr Gewinn

Trotz der Buchpreisbindung werden Schulbuchaufträge im Wettbewerb und somit nach den bestehenden vergaberechtlichen Bestimmungen vergeben. Das GWB, die Vergabeverordnung und weitere Bestimmungen für EU-weite Vergabeverfahren wurden vollständig novelliert. Aktuell werden auch die Vergabevorschriften für Liefer- und Dienstleistungsaufträge im Unterschwellenbereich neu gefasst. An die Stelle des bisherigen Abschnitts 1 der VOL/A wird die Unterschwellenvergabeordnung (UVgO) treten. Ebenfalls grundlegend überarbeitet worden ist das Tariftreue- und Vergabegesetz NRW einschließlich der dazugehörigen Rechtsverordnung.

Als Auftraggeber müssen Sie sich also auf eine neue Struktur des Vergaberechts und eine Vielzahl inhaltlicher Neuerungen einstellen. Gleichzeitig ist es wichtig, dass Sie die Schnittstellen zwischen dem Vergaberecht und dem Buchpreisbindungsgesetz verstehen.

In diesem Seminar zeigt Ihnen die Referentin daher, wie Sie die Vergabe von Schulbuchaufträgen rechtssicher gestalten können. Dabei geht sie insbesondere auf die Besonderheiten bei der Formulierung der Leistungsbeschreibung und die Eignungs- und Zuschlagskriterien bei dieser speziellen Lieferleistung ein. Ein weiterer Schwerpunkt wird die ordnungsgemäße Prüfung und Wertung der Angebote sein.

Mit diesem Wissen sind Sie bestens vorbereitet - nicht nur für das neue Schuljahr 2018/2019!

Inhalte
  • Vergaberecht versus Buchpreisbindung
  • Rahmenverträge
  • Die richtige Verfahrensart wählen
  • Leistungsbeschreibung und Vertragsbedingungen rechtskonform gestalten, insbesondere Möglichkeiten und Einschränkungen des Buchpreisbindungsgesetzes
  • Aufteilung in Lose; Loslimitierung
  • Handelsübliche Serviceleistungen
  • Verbotene Nachlässe
  • Mit Mängelexemplaren umgehen
  • Eignungskriterien und Ausschlussgründe
  • (Nicht-monetäre) Zuschlagskriterien
  • Angebotsprüfung und Angebotswertung
  • Losentscheid
Bitte mitbringen VgV, GWB (§ 97 bis Ende), UVgO
Das sagen unsere Teilnehmenden
  • Sehr informativ
  • Realitätsnah und detailliert
Empfehlung Diese Veranstaltung kann für Sie interessant sein:
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

13.11.2018, 09:00-16:00 Uhr

16.10.2018BielefeldDr. Nadine Micus-Zurheide
175,00 €
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!