Fortbildung 2018 - Seminare

J96018 Einführung in das Jagdrecht
Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte kommunaler Verwaltungen, die mit Fragen des Jagdrechts befasst sind

Ihr Gewinn

Wenn Sie in der Jagdbehörde arbeiten, dann kennen Sie das: Sie entscheiden darüber, wie der Jagdbezirk gestaltet wird und wie die Jagdnutzung erfolgt. Außerdem sind Sie die Kontaktperson für Anfragen jeglicher Art rund um das Jagdwesen (z. B.: Bürger möchten die Jägerprüfung ablegen; Jagdscheine sind zu erteilen oder zu entziehen; Jagdausübungsberechtigte sind zu erfassen). Schließlich werden die Geschäfte der Jagdgenossenschaft sogar durch den Rat der Gemeinde als Notvorstand wahrgenommen, solange die Jagdgenossenschaft keinen Vorstand wählt.

Damit Sie derart vielfältige Aufgaben bewältigen können, benötigen Sie einen systematischen Überblick über das Jagdrecht. Der Dozent führt Sie in die Grundlagen dieses Rechtsgebiets einschließlich der aktuellen Rechtsprechung ein. Er vermittelt praxisorientiert Grundlagenwissen sowie Informationen zu den mit der Jagd verbundenen Aufgaben und Problemen der Kommunen. So erhalten Sie eine wertvolle Hilfestellung für Ihren beruflichen Alltag, damit Sie gelassen und souverän Ihre Herausforderungen rund um das Jagdwesen meistern können!

 

Inhalte
  • Rechtsgrundlagen
    • Jagdrecht und Jagdausübungsrecht
    • Reviersystem
    • Hege
  • Organisation, Zuständigkeit und Verfahren
    • Jagdbehörden
    • Kreisjägermeister
    • Jagdberater
    • Jagdbeirat
  • Jagdbezirke
    • Eigenjagdbezirk und gemeinschaftliche Jagdbezirke
    • Befriedete Bezirke
    • Festlegung und Gestaltung der Jagdbezirke, Hegegemeinschaften
  • Jagdgenossenschaft: Satzung
  • Jagdnutzung
    • Verpachtung oder Regiejagd
    • Wildschäden
    • Jagdpachtverträge
    • Jagd in Naturschutzgebieten
  • Wild- und Jagdschaden
    • Wildschadensausgleichskasse
    • Verfahren in Wild- und Jagdschadenssachen
  • Jagdschutz
  • Abschussplanung
  • Jagdschein, Waffenbesitzkarte
    • Erteilung und Entziehung
    • Jagd- und waffenrechtliche Unzuverlässigkeit
Bitte mitbringen Bundesjagdgesetz, Landesjagdgesetz NRW
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

28.11.2018, 09:00-16:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdeMario Genth
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!