Fortbildung 2015 - Seminare

H50315 Disziplinarverfahren sicher meistern
Zielgruppe

Fachkräfte, die Disziplinarverfahren durchführen, Ermittlungen führen werden oder eine Disziplinarklage vor der Disziplinarkammer vertreten

Ihr Gewinn

Auch im kommunalen Bereich ist das Disziplinarrecht wichtig, wenn es darum geht, Verletzungen der Dienstpflicht zu beurteilen. Wenn Sie sich damit auseinandersetzen, dann sehen Sie sich z. T. mit schwierigen Fragen konfrontiert, auf die das Seminar Antworten geben will.

Praxisnah vermittelt der Dozent die Inhalte anhand von Beispielen und verwendet dazu Mustervorlagen für Verfügungen, Vernehmungen und Anschreiben.

Nach dem Seminarbesuch können Sie Disziplinarangelegenheiten sicher bearbeiten, Ermittlungen führen sowie eine Klage fertigen und vor der Disziplinarkammer vertreten.

Inhalte
  • Das Disziplinarrecht und wie es rechtlich eingeordnet wird
  • Erkennen und Beurteilen von Dienstpflichtverletzungen, insbesondere auf der Basis des Beamtenstatusgesetzes und des Landesbeamtengesetzes NRW
  • Begründung eines Dienstvergehens
  • Aufbau und Abwicklung
    • des behördlichen Verfahrens mit Rechtsmitteln
    • der beamtenrechtlichen und disziplinarrechtlichen Sofortmaßnahmen
    • der Ermittlungen
    • der Disziplinarklage mit Rechtsmitteln
    • des Entlassungsverfahrens gegen Beamtinnen und Beamte auf Probe und gegen Beamtinnen und Beamte auf Widerruf
    • Aufgaben des Ermittlungsführers, Rechte und Pflichten von beteiligten Personen, Behörden und anderen
  • Welche Aufgaben haben Sie, wenn Sie die Disziplinarklage vertreten?
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

25.02.2015, 09:00-16:00 Uhr
26.02.2015, 09:00-16:00 Uhr

Dauer: 2,0 Tage
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdeWilli Bormann
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!