Fortbildung 2015 - Seminare

I71215 Forderungspfändung - die Vollstreckung in Geldforderungen und andere Vermögensrechte
Zielgruppe

Fachkräfte bei Vollstreckungsbehörden und anderen Ämtern sowie Eigenbetrieben, die Forderungen geltend machen

Ihr Gewinn

Die alleinige Vollstreckung durch Gerichtsvollzieher bzw. durch Vollstreckungsbeamte führt häufig nicht zum erwarteten Erfolg. Sie müssen daher immer wieder neue Wege finden, um eine offenstehende Forderung einzuziehen.

Sie erfahren in diesem Seminar, wie Sie Forderungen vollstrecken können, die Ihr Schuldner gegen andere Personen hat. Zum 01.01.2013 trat das Gesetz zur Reform der Sachaufklärung in Kraft. Erarbeiten Sie die Vorteile für den Gläubiger und nehmen Sie Anregungen für eine effektive Vollstreckung mit.

Inhalte
  • Pfändungsverfahren
    • Pfändungen durchführen, Rechtswirkung
    • Verwertung
    • Rechtsstellung der Beteiligten
    • Zusammentreffen von Abtretung und Pfändung
  • Arbeitseinkommen pfänden
    • Zugriffsbereich, Einschränkungen, Erweiterungen
    • Verschleiertes Arbeitseinkommen
    • Verschiedene Arbeitseinkommen zusammenrechnen
  • Sozialleistungen pfänden
    • Billigkeitsprüfung, einzelne Kriterien
    • Einzelne Sozialleistungsansprüche, Arbeitslosengeld I und II, (künftige) Rentenansprüche
  • Sonstige Geldforderungen pfänden
    • Ansprüche auf Steuererstattung
    • Gehaltskonten 
    • Sonstige Geldforderungen
  • Sonstige Vermögensrechte pfänden
    • Anwartschaften 
    • Grundpfandrechte
    • Fragen im Zusammenhang mit der Vollstreckung gegen Firmen
  • Einzelne Fragen und Probleme der Teilnehmenden
  • Erfahrungsaustausch und Diskussion
Das sagen unsere Teilnehmenden
  • Selten ein so gutes Seminar besucht.
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

29.10.2015, 09:00-16:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdePeter Rothfuss
Veranstaltung im nächsten Jahr
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!