Fortbildung 2015 - Seminare

K30115 Die Schülerfahrkostenverordnung NRW in der Praxis anwenden - Aufbauseminar I
Zielgruppe

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schulverwaltung

Ihr Gewinn

Die Schülerfahrkostenverordnung können Sie nur rechtssicher anwenden, wenn Sie die Rechtsprechung hierzu kennen.

In diesem Seminar erarbeitet der Dozent mit Ihnen Urteile zum Schülerfahrkostenrecht. Ein Schwerpunktthema wird die Bestimmung des Schulweges anhand praktischer Fälle sein. Sie haben zudem die Gelegenheit, sich mit Kolleginnen und Kollegen aus anderen Schulverwaltungen auszutauschen.

Sie sind nach dem Besuch dieses praxisorientierten Seminars in der Lage, die Bescheide im Schülerfahrkostenrecht unter Beachtung der Rechtsprechung des OVG Münster und der Verwaltungsgerichte zu erlassen und kennen die neuesten Urteile des 19. Senates zum Schülerfahrkostenrecht.

Sie erhalten eine Rechtsprechungsübersicht mit 228 Urteilen zum Schülerfahrkostenrecht sowie alle im Seminar besprochenen Urteile in überarbeiteter Fassung als Seminarunterlage.

Inhalte
  • Zu § 6: Wald, Gefälle, Ampel, verkehrsreiche Straßen, Seitenstreifen, Überweg, Wirtschaftsweg
  • § 7: Bestimmung der Wohnung bei geschiedenen Eltern, täglicher Aufenthalt in der Wohnung der Mitschüler
  • Zu § 9: geschützte Klassen, zuständige Schule, Umstellungsprobleme, Regelvermutung § 9 VIII
  • Zu § 13: zulässige Wartezeiten Sekundarstufe, zumutbare Dauer der Beförderung
  • Zu § 14: Verweis auf Schülerspezialverkehr eines anderen Schulträgers
  • Zu § 16: Taxeneinsatz, Nutzung Privat-Pkw
  • Bei Interesse: Schülerbetriebspraktikum, auch weiter entfernt oder im Ausland?
  • tagesaktuelle Fragen
Bitte mitbringen Schülerfahrkostenverordnung, praktische Fälle aus Ihrer Verwaltung
Das sagen unsere Teilnehmenden
  • Praxisnahe Anwendung, inhaltlich sehr fundiert
  • Konkrete Fälle aus den Verwaltungen konnten geklärt werden
  • Sehr informativ
Empfehlungen
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

01.09.2015, 09:30-16:30 Uhr
keine Anmeldung möglich

BielefeldDieter Mayrberger
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!