Fortbildung 2015 - Seminare

L80015 Das 1 x 1 des Unterhaltsrechts
Zielgruppe

Fachkräfte des Jugendamtes, aber auch des Jobcenters, die nach ersten praktischen Erfahrungen im Unterhaltsbereich die Grundlagen des Unterhaltsrecht im Zusammenhang kennenlernen möchten

Ihr Gewinn

Das Unterhaltsrecht stellt mit einer umfassenden, sich wandelnden Rechtsprechung Neueinsteiger, aber auch Erfahrene fortlaufend vor große Herausforderungen. Dazu sind gleichzeitig auch umfassende Kenntnisse anderer Rechtsgebiete erforderlich, die nicht Teil der eigenen Verwaltungsausbildung waren.

Die vielen Begriffe, typischen Fallstricke, die Berechnungen, aber auch das Zusammenspiel zwischen Jobcenter, Beistandschaft und Unterhaltsvorschusskasse vermittelt Ihnen der Dozent in diesem Seminar. Hierbei stellt er neben der umfassenden Theorie auch immer wieder die Verbindung zur Praxis anhand diverser Beispiele aus dem Arbeitsalltag her.

Inhalte
  • Grundverhältnisse
  • Bedarf, Bedürftigkeit
  • Leistungsfähigkeit
    • Rangfolgen
    • Einkommen
    • Abzüge vom Einkommen
  • Einkünfte aus Vermögen, Wohnvorteil
  • Schulden
  • Grundlagen unterhaltsrechtlicher Obliegenheiten
  • Tabelle, Leitlinien und Einstufung, Unterhaltsberechnung
  • Selbstbehalt, Mithaftung und Alleinhaftung
  • Mangelfallberechnung
  • Auskunft und Unterhalt für Vergangenheit
Bitte mitbringen OLG Leitlinien, Taschenrechner, BGB
Das sagen unsere Teilnehmenden
  • Sehr gutes Skript, praxisnah und umsetzbar. Man merkt deutlich, dass hier ein Praktiker das Seminar hält!
  • Verständlich, interessant und lehrreich!
  • Abwechslungsreicher, praxisnaher Vortrag, Fragen jederzeit möglich
  • Tolle Visualisierung, sehr gute Einbindung der Teilnehmer, tolles Skript, praxisnahe Anlagen.
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

27.05.2015, 09:00-16:00 Uhr
28.05.2015, 09:00-16:00 Uhr

Dauer: 2,0 Tage
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdeRolf Sievertsen

16.09.2015, 09:00-16:00 Uhr
17.09.2015, 09:00-16:00 Uhr

Dauer: 2,0 Tage
keine Anmeldung möglich

HagenRolf Sievertsen
Veranstaltung im nächsten Jahr
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!