Fortbildung 2015 - Seminare

L80515 Unterhalt berechnen für minderjährige und volljährige Kinder sowie für den betreuenden Elternteil
Zielgruppe

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in Jugendämtern und Unterhaltsvorschusskassen unterhaltsrechtliche Beratungen durchführen oder Ansprüche wegen Kindesunterhalts auch aus übergegangenem Recht geltend machen (wollen) auch ohne oder mit geringen Vorkenntnissen

Ihr Gewinn

Wenn Sie Unterhaltspflichtige in Anspruch nehmen wollen oder -be­rechtigte beraten sollen, dann brauchen Sie eine systematische Einführung, um die von unbestimmten Rechtsbegriffen geprägten Normen des BGB und die Entscheidungen der Zivilgerichte zu verstehen.

In diesem Seminar erörtert die Dozentin praxisnah an Beispielen die Grundlagen des Unterhaltsrechts und Probleme, die sich daraus ergeben. Sie lernen Unterhaltsansprüche für minder- und volljährige Kinder zu berechnen und notfalls den Mangel zu verteilen.

Machen Sie sich vertraut mit der Düsseldorfer Tabelle, der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes und den Leitlinien der Oberlandesgerichte!

Inhalte
  • Unterhaltsrechtliche Beziehungen zwischen Kindern und Eltern
  • Kriterien für die Bestimmung von Bedarf und Bedürftigkeit
  • Leistungsfähigkeit des Schuldners
  • Bewertung von Schulden
  • Erwerbsobliegenheit und Bedeutung fiktiver Einkünfte
  • Haftung beider Eltern für den Kindesunterhalt
  • Unterhalt bei der Betreuung ehelicher und nicht ehelicher Kinder
  • Unterhaltsrechtliche Rangfolgen und Mangelfallberechnung
  • Unterhalt für die Vergangenheit, Verjährung und Verwirkung
  • Unterhaltstitel verschaffen
Das sagen unsere Teilnehmenden
  • Positive Motivation durch Frau Puls und interessante Darstellung der Thematik.
  • Ausführlicher Praxisbezug, umfangreiche Unterlagen.
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

17.06.2015, 09:00-16:00 Uhr
18.06.2015, 09:00-16:00 Uhr

Dauer: 2,0 Tage
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdeJutta Puls
Veranstaltung im nächsten Jahr
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!