Fortbildung 2015 - Seminare

L80915 Unterhalt nach Anspruchsübergang berechnen - Workshop
Zielgruppe

Fachkräfte aus Sozialämtern, Jobcentern, Rechts- und Rechnungsprüfungsämtern mit Vorkenntnissen im Unterhaltsrecht

Ihr Gewinn

Stürzen Sie sich bei Ihrer Fallbearbeitung mit dem Taschenrechner in die Datenflut? Und erfahren Sie in der Auseinandersetzung mit dem Unterhaltspflichtigen oder dem Gericht, dass Sie etwas Wichtiges übersehen haben?

In diesem Seminar lernen Sie zielführende Wege zur außergerichtlichen und gerichtlichen Geltendmachung von Unterhaltsansprüchen kennen. Durch die Arbeit an Fällen ermitteln, erfassen und bewerten Sie die Tatsachen nach den im Gesetz vorgegebenen Gesichtspunkten. Sie erkennen die normierten Weichenstellungen und setzen sich fallbezogen mit der Rechtsprechung auseinander. Sie gewinnen Sicherheit bei der Ausfüllung unbestimmter Rechtsbegriffe wie "notwendig" "erforderlich“, "unbillig“...

Ihre Erkenntnis: Das Rechnen ist das Resultat von gesetzlich gesteuerten Überlegungen!

Fälle oder Probleme, die Sie gerne erörtert haben möchten, sollten Sie bei Ihrer Anmeldung mitteilen.

Inhalte
  • Kindesunterhalt, auch bei Haftung beider Eltern
  • Einkommensfeststellung und -bereinigung
  • Einsatz von Vermögen
  • Berechnung von Ehegattenunterhalt nach Trennung und Scheidung, auch bei Befristung und Begrenzung
  • Haftung für den Unterhalt des sein nicht eheliches Kind betreuenden Elternteils
  • Haftung für den Bedarf einander folgender Ehegatten
  • Unterhaltsrechtliche Rangfolgen und Mangelfallberechnung
  • Unterhalt für die Vergangenheit, Verjährung und Verwirkung
 

 

Hinweise Bringen Sie die Düsseldorfer Tabelle, Taschenrechner, BGB, SGB II und SGB XII mit.
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

03.11.2015, 09:00-16:00 Uhr
04.11.2015, 09:00-16:00 Uhr

Dauer: 2,0 Tage
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdeJutta Puls
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!