Fortbildung 2015 - Seminare

B20115 Mobbing am Arbeitsplatz - psychologische Ursachen und juristische Folgen
Zielgruppe

Interessierte aller Bereiche, insbesondere Führungskräfte, Personalverantwortliche, Personalräte, JAV-Mitglieder

Ihr Gewinn

Mobbing ist ein hochbrisantes Thema. Wer davon spricht, beschreibt nicht ein einmaliges Verhalten, sondern ein Muster von stets wiederkehrenden Verhaltensweisen. Diese sind Teil einer Handlungsstrategie, die das Ziel hat, einen Menschen zu schikanieren und in seiner Würde zu verletzen. Immer gibt es ein Opfer, das sich nicht ausreichend zur Wehr setzen kann, weil in der Regel die Machtverhältnisse nicht ausgewogen sind.

Es gibt verschiedene Erklärungsansätze für Mobbing. Weit verbreitet ist die Annahme, dass strukturelle Faktoren Mobbing begünstigen. So wird es zur Waffe im innerbetrieblichen Wettstreit um knappe Ressourcen wie z. B. Aufstiegspositionen.

In diesem Seminar erfahren Sie, was juristisch unter Mobbing zu verstehen ist, welche Ursachen es hat und wie es zu verhindern ist. Welche juristischen Folgen sind möglich?

Wenn Sie nicht rein psychologisch, sondern auch juristisch an das Problem herangehen möchten, sind Sie in diesem Seminar richtig. Es wird spannend! Denn Sie werden aktuelle Rechtsfälle zum Thema kennenlernen. Wie wird Mobbing im Arbeits-, Zivil-, Straf- und öffentlichen Recht gewürdigt. Wo ist der Schutz im Gesetz verankert? Gibt es ein spezielles Anti-Mobbing-Gesetz wie in Frankreich? Welchen Schutz bietet das AGG? In diesem Seminar erfahren Sie es. Seien Sie dabei!

Inhalte
  • Begriffe „Mobbing" und „Schikane"
  • Definitionen aus de Rechtsprechung
  • Das 45-Punkte-Programm zur Feststellung von Mobbing
  • Bossing, Bullying, Stalking, Staffing
  • Abgrenzung zu unerfreulichen, alltäglichen Handlungen
  • Arbeits-, zivil-, straf- und öffentlich-rechtliche Bedeutung
  • Ursachen und Motive von Mobbing
  • Folgen von Mobbing
  • Rechtliche Konsequenzen
  • Ordentliche und außerordentliche Kündigung des Mobbenden
  • Leistungsverweigerungsrecht
  • Mobbing und Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG)
  • Ansprüche auf Schadens- und Schmerzensgeld
  • Die Überwachungsaufgabe des Personalrates und der Schwerbehindertenvertretung
  • Fallbeispiele
  • Überblick über die aktuelle Rechtsprechung
Das sagen unsere Teilnehmenden
  • Besonders gefallen hat mir die Art der Vermittlung: erfrischend, kurzweilig, unterhaltsam, sehr informativ
  • Sehr anschaulich und einprägsam!
  • Sehr gute Methodik und Didaktik
  • Gute Einbeziehung der Teilnehmenden
  • Sowohl die menschliche Problematik, als auch die rechtlichen Schritte/Lösungen wurden klar herausgearbeitet. Sehr plakativ! Toll zu behalten!
  • Sehr informativ und spannend, nie langweilig!
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

21.09.2015, 09:00-16:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdeLars Oliver Rekittke
Auf Anfrage oder als Inhouse-Seminar--Lars Oliver Rekittke
auf Anfrage
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!