Fortbildung 2015 - Seminare

L20915 Immer wieder schwierig: Leistungen des SGB II von denen des SGB XII abgrenzen, besonders häusliche Pflege und Eingliederungshilfe
Zielgruppe

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sozialer Fachbereiche und Dienste sowie aus Beratungsstellen, die über geringe Vorkenntnisse verfügen oder die ihre Kenntnisse auffrischen wollen

Ihr Gewinn

Das Verhältnis der Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach dem SGB II zu denen des SGB XII und die Leistungen des SGB XII untereinander ist seit Jahren Thema von Abgrenzungsfragen:

  • Welche Voraussetzungen sind bei den verschiedenen Leistungen nach dem SGB II und SGB XII konkret zu prüfen?
  • In welchem Verhältnis stehen die Leistungen zur Sicherung Lebensunterhalts nach dem SGB II zu denen des SGB XII?
  • In welchem Zusammenhang steht die häusliche Pflege oder die Eingliederungshilfe zu den Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach dem SGB II oder SGB XII?
  • Sind die Voraussetzungen der häuslichen Pflege oder der Eingliederungshilfe zu prüfen, wenn ein Anspruch auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts bereits besteht?
  • In welchem Verhältnis steht die häusliche Pflege zu den Leistungen des SGB XI?
  • Sind Besonderheiten bei der Prüfung der Eingliederungshilfe zu beachten?
  • Kann die Eingliederungshilfe von der häuslichen Pflege abgegrenzt werden?

In diesem Seminar wird der Dozent diese oder ähnliche Fragen praxisorientiert beantworten. Sie erhalten nicht nur einen vollständigen Überblick über die Voraussetzungen der Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach dem SGB II und SGB XII, sondern auch über die Leistungen der häuslichen Pflege und der Eingliederungshilfe. Dabei wird besonders das Verhältnis der häuslichen Pflege und der Eingliederungshilfe zu den Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts beleuchtet. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, Ihr  Wissen im Bereich der häuslichen Pflege und der Eingliederungshilfe zu ergänzen und zu vertiefen. Auch das Verhältnis der häuslichen Pflege zur Eingliederungshilfe thematisiert der Dozent.

Während des Seminars arbeiten Sie an zahlreiche Beispielen und Übungen mit entsprechenden Lösungen.

Daher werden Sie nach Besuch dieser Veranstaltung Ihre Tätigkeit zielgerichteter ausüben zu können. Das hilft Ihnen sowohl Zeit zu sparen als auch Ihre Kundinnen und Kunden besser beraten zu können.

Inhalte
  • Einführung in die Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach dem SGB II
  • Einführung in die Hilfe zum Lebensunterhalt nach dem 3. Kapitel SGB XII und die Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung nach dem 4. Kapitel SGB XII
  • Abgrenzung des 3. und 4. Kapitels SGB XII zu den Leistungen des Lebensunterhalts nach dem SGB II
  • Abgrenzung der häuslichen Pflege nach dem 7. Kapitel SGB XII zu den Leistungen des SGB XI
  • Sachliche und wirtschaftliche Anspruchsvoraussetzungen der häuslichen Pflege nach dem 7. Kapitel SGB XII
  • Sachliche und wirtschaftliche Anspruchsvoraussetzungen der Eingliederungshilfe nach dem 6. Kapitel SGB XII
  • Abgrenzung der häuslichen Pflege und der Eingliederungshilfe zu den Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach dem SGB II und SGB XII
  • Abgrenzung der Eingliederungshilfe zur häuslichen Pflege
Bitte mitbringen SGB II mit Alg II-V, SGB XI und SGB XII
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

10.06.2015, 09:00-16:00 Uhr
11.06.2015, 09:00-16:00 Uhr

Dauer: 2,0 Tage
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdeThomas Kulle
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!