Fortbildung 2015 - Seminare

L11315 Einkommen ermitteln im SGB II bei Selbstständigen - Expertentag
Zielgruppe

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Jobcentern, die über Leistungsansprüche nach dem SGB II entscheiden

Vorkenntnisse
Ihr Gewinn

Ermitteln Sie das Einkommen Selbstständiger? Dann verlangt dies vertiefte Kenntnisse des SGB II, der Arbeitslosengeld-II-Verordnung und der einschlägigen Vorschriften in anderen Sozialgesetzbüchern. Dabei zeigt sich, dass es in der Praxis auch darauf ankommt, die rechtlichen Rahmenbedingungen außerhalb des Sozialrechts zu kennen, die sich auf die Höhe der Betriebseinnahmen und Betriebsausgaben auswirken.

Wenn Sie schon lange Fälle mit Einkommen aus selbstständiger Tätigkeit bearbeiten und mit den Besonderheiten der Einkommensermittlung Selbstständiger bereits weitestgehend vertraut sind, dann sind Sie in diesem Seminar richtig. Hier vertieft der Dozent Themen, die zunehmend bei der Fallbearbeitung bedeutsam werden. Dies können z. B. sein:

  • Wie wirkt sich ein Insolvenzverfahren auf den Leistungsanspruch aus?
  • Was kann ich tun, wenn sich der Geschäftsführer einer GmbH kein Gehalt zahlt oder Gesellschafter vereinbaren, keinen Gewinn auszuschütten?
  • Welche Begründungen und Nachweise kann ich vom Kunden zur Glaubhaftmachung der Notwendigkeit seiner Ausgaben erwarten und welche Konsequenzen ergeben sich, wenn der Kunde diesen Anforderungen nicht oder nur unzureichend nachkommt?
  • Welche rechtlichen Möglichkeiten habe ich, wenn ich Anhaltspunkte dafür habe, dass Selbstständige Betriebseinnahmen nicht vollständig angeben oder die Gewinnerzielung im Bewilligungszeitraum vereiteln?
  • Was ist konkret zu tun, wenn ich vermute, dass der Selbstständige in Wirklichkeit scheinselbstständig ist?
  • Wie gehe ich mit Familienangehörigen um?

Sie betrachten auch die bestehende Rechtsprechung und werden insbesondere Fallkonstellationen und Sachverhalte aus der Praxis der Teilnehmenden besprechen. Denn das Seminar ist so konzipiert, dass Sie die Auswahl der Themen mitbestimmen können, indem Sie Ihre Beispielfälle aus der Praxis drei Wochen vor der Veranstaltung an das Studieninstitut Westfalen-Lippe senden.

Fazit: Ein Tag, der sich lohnt!

Inhalte
  • Überblick über die Einkommensermittlung / spezifische Rechtsprechung 
  • Der Begriff des Selbstständigen im SGB II 
  • Einkommensermittlung bei GbR, GmbH und UG
    • Einkommen der Geschäftsführung
    • Abgrenzung selbstständige Tätigkeit oder bloße Beteiligung an einer Gesellschaft
  • Auswirkungen eines Insolvenzverfahrens auf die Gewinnermittlung
    • Kurzüberblick über das Insolvenzverfahren
    • Mögliche Auswirkungen
  • Einnahmeerhöhungen in der vorläufigen Entscheidung und Auswirkungen auf die abschließende Entscheidung
  • Anrechenbarkeit „fiktiver“ Einnahmen
    • Tendenz der Sozialgerichte
    • Regelungen im SGB II
  • „Einmalige“ Einnahmen aus selbstständiger Tätigkeit (wie verhält sich die Regelung des § 11 Abs. 3 SGB II zu § 3 Abs. 1 u. 4 ALG II-V)
  • Umgang mit „kreativen“ Ausgaben / Missverhältnis zwischen Ausgaben und Erträgen
  • Mithelfende Familienangehörige
    • Arten der Zusammenarbeit
    • Berücksichtigung von Personalkosten
  • Schätzung
Das sagen unsere Teilnehmenden
  • Sehr praxisnah!
  • Sehr kompetenter Dozent.
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

23.03.2015, 09:00-16:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdeJörg Virnau
Veranstaltung im nächsten Jahr
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!