Fortbildung 2015 - Seminare

I10815 VOB/B - Was die Bauleitung über das Bauvertragsrecht wissen sollte
Zielgruppe

Bauleiterinnen und Bauleiter der öffentlichen Verwaltung, Fachkräfte aus den Bereichen Hoch- und Tiefbau, Innenrevisorinnen und Innenrevisoren

Ihr Gewinn

Bei Bauprojekten kommt es häufig zu Störungen im Bauablauf. Wenn nach einer Ausschreibung z. B. geschlossene Verträge oder Aufträge nicht richtig umgesetzt werden oder der Vertragspartner nicht wie erwartet reagiert, gerät die vertragsgemäße Abwicklung des Projekts ins Stocken.

Die VOB/B bietet verschiedene Möglichkeiten, darauf zu reagieren. In diesem Seminar zeigt Ihnen der Referent, was Sie in so einem Fall tun müssen bzw. können. Er erörtert mit Ihnen, was geschehen kann, wenn der Auftraggeber seinen vertraglichen Pflichten nicht nachkommt bzw. nicht nachkommen kann. Sie lernen, welche Gestaltungsmöglichkeiten Sie als Auftraggeber und Projektverantwortlicher oder in der Bauleitung haben. Darüber hinaus haben Sie Gelegenheit, sich mit den Kolleginnen und Kollegen anderer Kommunen auszutauschen.

Sie erhalten so das notwendige Rüstzeug, um die Möglichkeiten der VOB/B rechtssicher und effektiv zu nutzen.

Inhalte
  • Rechtliche Rahmenbedingungen
    • Rechtsgrundlagen
    • Vertrags- und Vertretungsrecht
  • Bau-Soll/Bau-Ist - geschuldete und erbrachte Leistung
  • Aufnahme der Arbeiten - rechtzeitiger Baubeginn
  • Ausführungsfristen
    • Störungsfreie Bauausführung
    • Bauzeitenplan
  • Fremd- oder eigenverschuldete Behinderungen
  • Vertragsstrafen
    • Voraussetzungen für die Anwendung
    • Festsetzung der Höhe
  • Voraussetzungen und Folgen der Kündigung
  • Schadensersatz
  • Beweissicherung
  • Dokumentation
  • Abrechnung
Bitte mitbringen VOB/B
Hinweise Anerkannt von der Architektenkammer NRW und der Ingenieurkammer-Bau NRW
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

29.10.2015, 09:00-16:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdeFrank Rumpp
Veranstaltung im nächsten Jahr
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!