Fortbildung 2015 - Seminare

L21115 Leistungen der Sozialhilfe in Pflegeheimen
Zielgruppe

Neue und wieder einsteigende Fachkräfte von örtlichen und überörtlichen Sozialhilfeträgern, aus Einrichtungen der Pflege sowie sonstige Interessierte

Ihr Gewinn

Trotz der dem Grunde nach möglichen Leistungen der Pflegeversicherung und des Pflegewohngeldes in NRW, benötigen viele in Pflegeeinrichtungen lebende, pflegebedürftige Menschen ergänzende Sozialhilfeleistungen, um die restlichen Einrichtungskosten bezahlen zu können. Aufgrund der demografischen Entwicklung und begrenzter Leistungen der Pflegeversicherung wird diese Hilfe immer bedeutsamer. Daran ändert auch die Tatsache nichts, dass die Leistungen aus der Pflegeversicherung erst jüngst weiterentwickelt wurden.

In diesem Seminar vermittelt Ihnen der Dozent daher Ihnen daher Grundkenntnisse zur Sozialhilfe in Pflegeeinrichtungen, Sie können vorhandenes Wissen auf den aktuellen Stand bringen. Sie erlernen, wie man Sozialhilfegrundsätze effektiv zur Wirkung bringt, z. B. bei bestehendem Wunsch nach Mitfinanzierung der Einrichtungskosten für eine teure, stationäre Pflegeeinrichtung und gleichzeitigem Vorhandensein einer anderen, günstigeren und zumutbaren Einrichtung.

Sie erhalten praxistaugliches Wissen zu persönlichen und wirtschaftlichen Voraussetzungen, zu Themen wie Hilfe zum Lebensunterhalt, Grundsicherung für alte und erwerbsgeminderte Menschen, Hilfe zur Pflege, Einkommens- und Vermögenseinsatz sowie zur Festsetzung von Kostenbeiträgen. Der Ermittlung des Kostenbeitrages eines zu Hause verbliebenen Ehegatten/Lebenspartners, d. h. der Ermittlung des sogenannten „Garantiebetrages“, zur Sicherung der angemessenen Lebensstellung, räumt der Seminarleiter einen besonderen Stellenwert ein. 

Dieses Seminar macht Sie im beruflichen Alltag (wieder) „einsatzfähig“.

Inhalte
  • Rechtsgrundlagen für Sozialhilfeleistungen in Pflegeeinrichtungen
  • Bedarfe zur Sicherung des Lebensunterhaltes nach Kapiteln 3 und 4 SGB XII
  • Fachliche Bedarfe nach Kapitel 7 SGB XII
  • Einkommens- und Vermögenseinsatz im Allgemeinen
  • Einkommenseinsatz im Besonderen, d. h. die Kostenbeiträge des zu Hause verbliebenen Ehegatten/Lebenspartners nach § 92 a SGB XII
  • Vermögenseinsatz im Besonderen
Bitte mitbringen SGB XI und SGB XII mit DVO
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

28.01.2015, 09:00-16:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdeJürgen Bätz

23.11.2015, 09:00-16:00 Uhr
24.11.2015, 09:00-16:00 Uhr

Dauer: 2,0 Tage
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdeJürgen Bätz
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!