Fortbildung 2015 - Seminare

P10015 Grundlagen des Brandschutzes nach der Landesbauordnung NRW
Zielgruppe

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Bauaufsichtsbehörden, kommunalem Gebäudemanagement, Hochbauämtern, Brandschutzdienststellen und der Feuerwehr, Architektinnen und Architekten

Ihr Gewinn

Im bauordnungsrechtlichen Sinne dient der Brandschutz vorrangig dem Schutz von Menschen und Tieren, der Umwelt und der öffentlichen Sicherheit sowie als Voraussetzung für eine wirksame Brandbekämpfung.

Der Dozent stellt Ihnen in diesem Seminar die einzuhaltenden öffentlich-rechtlichen Vorschriften der Landesbauordnung vor und zeigt, welche Zuständigkeiten Bauaufsichtsbehörden haben. Er geht auf die Verwaltungsabläufe im bauaufsichtlichen Alltag ein und berücksichtigt auch die aktuelle Rechtsprechung. Gerade, wenn Sie neu sind in diesem Bereich bzw. nicht schwerpunktmäßig mit Brandschutzbestimmungen zu tun haben, erhalten Sie so einen guten und kompakten Einstieg in dieses Rechtsgebiet.

Inhalte
  • Rechtsgrundlagen der allgemeinen Gefahrenabwehr und nach der BauO NRW
  • Begriffsdefinitionen
  • Grundlagen des vorbeugenden und abwehrenden Brandschutzes
  • Zuständigkeiten bei den Genehmigungsverfahren nach BauO NRW
  • Grundlagen des vorbeugenden baulichen Brandschutzes
  • Bauvorlagen nach Bauprüfverordnung
  • Anpassungsverlangen nach § 87 BauO NRW
  • Brandschutzkonzept nach Bauprüfverordnung
Bitte mitbringen BauO NRW, Bauprüfverordnung
Hinweise Anerkannt von der Architektenkammer NRW und der Ingenieurkammer-Bau NRW
Empfehlungen Diese Veranstaltungen können für Sie interessant sein:
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

05.05.2015, 09:00-16:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

HagenWolfgang E. Züll
Veranstaltung im nächsten Jahr
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!