Fortbildung 2015 - Seminare

H42015 TVöD - leistungsorientierte Bezahlung: Entwicklung einer Dienstvereinbarung nach § 18 TVöD
Zielgruppe

Personalleiterinnen und Personalleiter und Personalentwicklerinnen und Personalentwickler, Personalfachleute, Personalratsmitglieder, Mitglieder von Bewertungs-, Beurteilungskommissionen und der Kommissionen nach § 18 TVöD

Ihr Gewinn

Die Mehrheit der öffentlichen Verwaltungen hat das Leistungsentgelt nach § 18 TVöD bereits in entsprechenden Dienst-/Betriebsvereinbarungen umgesetzt. Aber seit der Einführung des Leistungsentgelts im Jahr 2005 gibt es viele Betriebe, Unternehmen und Organisationen, die erst seit Kurzem dem Geltungsbereich beigetreten sind und eine entsprechende Dienstvereinbarung/Betriebsvereinbarung noch abschließen müssen. Und es gibt viele Verwaltungen, die einen vollständigen Neuanfang beim Abschluss einer Dienstvereinbarung/Betriebsvereinbarung zum § 18 TVöD wünschen. An diese richtet sich das Seminar.

Im Seminar stellt der Dozent die Grundlagen zum § 18 TVöD, die verpflichtenden Formen und die zentralen Eckpunkte für die Dienstvereinbarung vor. Sie diskutieren, wie die leistungsorientierte Bezahlung zur Förderung der Motivation und Qualifikation (= Personalentwicklung) genutzt werden kann und welche Funktion und Aufgaben die betriebliche Kommission nach § 18 TVöD zu erfüllen hat.

Inhalte
  • Verpflichtende und optionale Regelungen zum Leistungsentgelt nach § 18 TVöD
  • Formen der Leistungsmessung (Zielvereinbarung und systematische Leistungsbewertung) und Prämiensysteme
  • Funktion und Aufgaben der betrieblichen Kommission
  • Regelungsinhalte für eine Dienst- bzw. Betriebsvereinbarung
  • Musterdienstvereinbarungen zum Leistungsentgelt
  • Geschäftsordnung für die betriebliche Kommission
  • Formularentwicklung für den Abschluss/die Vereinbarung von Zielvereinbarungen
  • Formularentwicklung und Erstellung von Leistungskriterien für die Bewertung der Leistung nach der systematischen Leistungsbewertung
  • Aktuelle Rechtsprechung zum § 18 TVöD und deren Auswirkung auf den Inhalt von Dienst- bzw. Betriebsvereinbarungen

 

Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis
Auf Anfrage oder als Inhouse-Seminar--Stefan Paul Werum
auf Anfrage
Veranstaltung im nächsten Jahr
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!