Fortbildung 2015 - Seminare

I23415 Umgang mit Leistungsstörungen bei der Beauftragung von IT-Leistungen
Zielgruppe

Beschäftigte von Vergabe- und Beschaffungsstellen, die Informationstechnik einkaufen; IT-Projektleiterinnen und -leiter sowie IT-Projektmanagerinnen und -manager; Beschäftigte von Fachabteilungen und IT-Referaten, die IT-Leistungen benötigen

Ihr Gewinn

Bei Leistungsstörungen werden Ansprüche gegenüber dem Auftragnehmer häufig mangels fehlender Rechtskenntnisse nicht oder nur eingeschränkt geltend gemacht. Daraus entwickeln sich auf Dauer Vertragskonflikte, die für Sie als Auftraggeber eine Belastung darstellen, vor allem, wenn hierdurch wirtschaftliche Schäden verursacht werden. Die IT-Verträge der öffentlichen Hand, insbesondere die EVB-IT, geben Ihnen aber ausreichende Möglichkeiten an die Hand, Ihre Ansprüche durchzusetzen.

In diesem Seminar vermittelt Ihnen der Dozent die erforderlichen Kenntnisse zur Risikovermeidung. Er zeigt Ihnen an Beispielen aus der Vertragspraxis, wie Sie Leistungsstörungen vermeiden bzw. rechtssicher behandeln können.

Inhalte
  • Begriff und Erscheinungsformen von Leistungsstörungen
  • Maßnahmen zur Vermeidung von Leistungsstörungen bei der Vergabe von IT-Leistungen
  • Ansprüche aus Leistungsstörungen erfolgreich durchsetzen
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

17.11.2015, 09:00-16:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

BielefeldWilhelm Kruth
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!