Fortbildung 2015 - Seminare

I01115 Vertragsmanagement für Vergabestellen - laufende und zukünftige Verträge effektiv handhaben
Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte der Vergabestellen, Rechtsabteilungen, Bauämter und Rechnungsprüfungsämter

Ihr Gewinn

Das Vertragsmanagement hat grundsätzlich zwei Säulen, die Sie in der Vergabestelle im Auge behalten müssen: Die erste Säule ist die Betreuung von laufenden Verträgen. In diesem Seminar erfahren Sie daher, was Sie aus Ihren Verträgen extrahieren müssen, um Ihre Rechte wahrnehmen zu können, wie z. B. Fertigstellungsfristen, Einsichtsrechte, Dokumentation der Schritte der Herstellung usw.

Die zweite Säule ist für die öffentliche Hand die sorgfältige Vorbereitung der neuen Ausschreibung. Die Dozentin zeigt Ihnen, wie Sie in einem bestehenden Vertrag den Änderungsbedarf ermitteln und welche Fragen Sie im Zusammenhang mit dem Übergang der Leistung von dem alten auf den neuen Auftragnehmer klären müssen, wie beispielsweise der Zugriff des zukünftigen Auftragnehmers auf Ausarbeitungen, Programme usw.

Gut informiert wird es Ihnen leichter fallen, mit Ihren aktuellen Verträgen sicher umzugehen und sie für die Zukunft effektiv zu nutzen!

Inhalte
  • Was steht im Vertrag?
    • Wortlaut
    • Unterlagen der Vertragsanbahnung
    • Auslegung des Vertrages 
  • Wie macht man seine Rechte geltend?
    • Telefonieren oder schreiben?
    • Fristen richtig setzen
    • Außergerichtliche Einigung
  • Analyse des bestehenden Vertrages
    • Feedback der Bedarfsstelle
    • Wie lief die Vertragsabwicklung?
    • Hat sich das Recht geändert?
  • Übergang auf den neuen Auftragnehmer
    • Wo muss der bisherige Auftragnehmer seine Zustimmung geben?
    • Welche Unterlagen benötigt man intern für den Übergang der Leistung?
    • Was kann man tun, wenn man feststellt, dass man nicht alle Berechtigungen hat?
Bitte mitbringen BGB, Gesetzessammlung Vergaberecht (GWB, Vergabeverordnung, VOB/A, VOL/A und
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

03.02.2015, 09:00-16:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

BielefeldGritt Diercks-Oppler
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!