Fortbildung 2015 - Seminare

I52615 Anlagenbuchhaltung - Praxisworkshop
Zielgruppe

Interessierte aus der Kämmerei, der Anlagenbuchhaltung sowie den Hochbauämtern

Ihr Gewinn

Die kommunale Bilanz bringt es mit sich, dass eine Anlagenbuchhaltung zu führen ist. Doch was ist wann zu aktivieren und damit in der Anlagenbuchhaltung abzubilden? In der alltäglichen Praxis ergeben sich diese und andere zahlreiche Fragestellungen: Wann sind große Bauvorhaben zu bilanzieren? Was sind aktivierbare Eigenleistungen? Wie sind diese zu berechnen? Wo ist die Schnittstelle zur Kostenrechnung? Wie grenze ich Betriebsvorrichtungen von einem Gebäudebestandteil ab? Was passiert mit nachgereichten Kostenbelegen bzw. Rechnungen?

Details sind häufig problematischer, als man denkt. Diskutieren Sie darum gemeinsam mit einer Praktikerin komplizierte Sachverhalte aus Ihrem Alltag.

 

Inhalte
  • Anschaffungs- und Herstellungskosten oder Erhaltungsaufwendungen - eine immer wiederkehrende Diskussion über die Aktivierung von Maßnahmen
  • Aktivierte Eigenleistung oder Bauherrenleistung - worauf zu achten ist
  • Auch mehrjährige Bauvorhaben in der Anlagenbuchhaltung korrekt abbilden
  • Betriebsvorrichtungen vom Gebäudebestandteil abgrenzen
  • Nachaktivierung - Voraussetzung und Verbuchung
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

20.05.2015, 09:00-16:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

HagenPetra Kropf
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!