Fortbildung 2015 - Seminare

P55215 Energierecht - Hintergründe, Entwicklungen und Auswirkungen
Zielgruppe

Beschäftigte aus Planungs- und Bauämtern

Ihr Gewinn

Derzeit kommen alle wesentlichen Gesetze und Verordnungen, die mit Energieeffizienz und erneuerbaren Energien befasst sind, auf den Prüfstand bzw. wurden bereits novelliert. 2014 wurden die Energieeinsparverordnung und das Erneuerbare-Energien-Gesetz novelliert. In 2015 stehen die Novellierungen des Erneuerbare-Energien-Wärmegesetzes und des KWK-Gesetzes an. Als Rahmen sind zudem die EU-Gebäuderichtlinie sowie die Energieeffizienzrichtlinie der EU zu beachten.

Das Energierecht ist somit ein Rechtsgebiet, in dem Sie ständig informiert sein müssen.

Beim Umgang mit Energie in kommunalen Liegenschaften und auch im Bauordnungsrecht müssen Sie zahlreiche Regelungen beachten. Der Referent stellt Ihnen die wichtigsten Gesetze und Verordnungen vor. Dabei geht es nicht nur um rechtliche Hintergründe. Vielmehr wissen Sie nun, wie sich die Regelungen auf das Bauen und Sanieren auswirken. Ergänzend thematisieren Sie wirtschaftliche Lösungsmöglichkeiten. Weitere Schwerpunkte bilden die sich ändernden Anforderungen an die Bauordnung sowie die Konsequenzen für planungsrechtliche Aspekte.

 

Inhalte
  • EU-Gebäuderichtlinie
    • Wesentliche Vorgaben aus europäischer Sicht
  • Energieeinsparverordnung (EnEV) 2014
    • Grundlagen
    • Anforderungen bei Sanierungen und Neubau
    • Energieausweis und Anforderung an die Bauordnung
    • Wie wirkt sich dies auf Bau- und Betriebskosten aus?
  • Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG)
    • Besondere Anforderungen, wenn Sie öffentliche Gebäude sanieren
    • Lösungsmöglichkeiten und Ersatzmaßnahmen
  • Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG)
    • Einspeisevergütungen
    • Wirtschaftlichkeit und Möglichkeiten der Finanzierung
    • Auswirkungen auf Windkraftplanungen
  • KWK-Gesetz
    • KWK-Gesetz 2012
    • Monitoringbericht 2014
    • Auslegung von Blockheizkraftwerken (BHKW)
    • Wirtschaftlichkeit
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

27.10.2015, 09:00-16:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdeMichael Brieden-Segler
Veranstaltung im nächsten Jahr
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!