Fortbildung 2015 - Seminare

L30815 Erstattungsansprüche anmelden, verfolgen und durchsetzen
Zielgruppe

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Jobcenter, die sich mit Leistungsangelegenheiten befassen

Ihr Gewinn

Die Ihnen im Jobcenter übertragenen Aufgaben beschränken sich nicht nur auf die Prüfung von Anspruchsvoraussetzungen und die Bewilligung bzw. Ablehnung von Leistungen. Geld ist knapp und daher kommt den Themen "Gegenwärtigkeit der Notlage" und "Nachrangigkeit der Leistungen nach dem SGB II" zunehmend Bedeutung zu: Auch der Kompensation von Ausgaben über die Sicherung von Einnahmen sollte die notwendige Aufmerksamkeit geschenkt werden.

Können Sie diese Fragen sicher beantworten:

  • Kennen Sie schon den in 2014 rückwirkend zum 01.01.2009 neu eingefügten § 40a SGB II und die damit zusammenhängende Rechtslage?
  • Wie ist zu verfahren, wenn sich mehrere Leistungsträger um einen Erstattungsbetrag streiten, und was ist zu tun, wenn ein angemeldeter Erstattungsanspruch übergangen wird?

Wenn nein, sollten Sie dieses Seminar besuchen. Die Dozentin vermittelt Ihnen Kenntnisse, wie Sie rechtssicher Erstattungsansprüche gegen andere Leistungsträger, z. B. die Träger der Rentenversicherung, anmelden, verfolgen und durchsetzen können.

Es geht aber auch um nicht realisierte Ansprüche der Leistungsberechtigten gegen Arbeitgeber, wenn dieser z. B. einem Aufstocker das tariflich geschuldete Urlaubsgeld nicht zahlt, oder gegen Schadensersatzverpflichtete, wenn z. B. ein Leistungsberechtigter durch einen Verkehrsunfall dauerhaft geschädigt wird und ein bereits vereinbarter Arbeitsvertrag, der zum Ausstieg aus dem Leistungsbezug geführt hätte, nicht mehr umgesetzt werden kann. Diese Ansprüche gehen kraft Gesetzes mit der Zahlung der Grundsicherung für Arbeitsuchende auf das Jobcenter über. Die Verfolgung der Ansprüche geschieht jedoch ausschließlich privatrechtlich und verlangt hohe Kompetenz in der Umsetzung.

Besuchen Sie auf jeden Fall dieses Seminar, wenn Sie sicherer in diesen Rechtsbereichen agieren wollen. So können Sie Ihrem gesetzlichen Auftrag gerecht werden und wertvolle Erstattungsansprüche realisieren.

Inhalte
  • Unterscheidung der Anspruchsgrundlagen der §§ 102 ff. SGB X
    • Rangfolge der Ansprüche
    • Anmeldung, Bezifferung und Durchsetzung der Ansprüche
    • Verwaltungsverfahren und gerichtliche Umsetzung
    • Tipps für die Praxis
  • Ansprüche gegen Arbeitgeber, § 115 SGB X
    • Gesetzlicher Anspruchsübergang
    • Voraussetzungen und Rechtsfolge
    • Geltendmachung und Verfolgung der Ansprüche nach Rechtsübergang
  • Ansprüche gegen Schadensersatzpflichtige, § 116 SGB X
    • Gesetzlicher Anspruchsübergang
    • Voraussetzungen und Rechtsfolge
    • Geltendmachung und Verfolgung der Ansprüche nach Rechtsübergang
Bitte mitbringen SGB II, SGB X
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

03.09.2015, 10:00-17:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdeAstrid Lente-Poertgen
Veranstaltung im nächsten Jahr
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!