Fortbildung 2015 - Seminare

J72115 Ich fahre seit Jahren unfallfrei! verkehrsmedizinische Eignungsüberprüfung - Workshop
Zielgruppe

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Fahrerlaubnisbehörden

 

Ihr Gewinn

Nach Auskunft des statistischen Bundesamtes erfasste die Polizei 2013 bundesweit 2,4 Millionen Verkehrsunfälle und damit 0,5 % mehr als 2012. 3.340 Menschen würden im Staßenverkehr getötet, 374.000 Menschen wurden verletzt.  Nach wie vor spielt - besonders bei schweren Unfällen - Alkohol eine entscheidende Rolle.

Dazu kommt, dass gesundheitliche Probleme die Fahrtüchtigkeit einschränken und damit die Verkehrssicherheit gefährden können. Hier fallen Augenleiden besonders ins Gewicht. Mit zunehmendem Alter der Verkehrsteilnehmenden gewinnt diese Problematik an Bedeutung.

In dem Seminar wird es schwerpunktmäßig um verkehrsmedizinische Aspekte der Eignungsüberprüfung gehen. Frau Dr. Hoffmann-Born, eine Verkehrsmedizinerin und Herr Kalus als langjähriger Leiter einer Führerscheinstelle werden Sie in die Thematik einführen.

In diesem Seminar können Sie Ihre Kenntnisse vertiefen, Problemfelder erkennen und anhand von Beispielsfällen Lösungen erarbeiten. Durch den Erfahrungsaustausch mit Kolleginnen und Kollegen gewinnen Sie Rechtssicherheit für Ihre Praxis.

Inhalte
  • medizinische und verwaltungsrechtliche Aspekte der verkehrsmedizinischen Eignungsüberprüfung
  • verwaltungsrechtliche Grundlagen bei der Tatsachenentscheidung
  • Anordnung ärztlicher Gutachten
  • verkehrsmedizinische Würdigung bestimmter Krankheitsbilder und Symptomatiken
  • Hilfestellungen
Hinweise Gewünschte Problemfelder und/oder spezielle Fallbeispiele können dem Dozenten vor dem Lehrgang unter fahrerlaubnisrecht@gmx.de zugesendet werden
Das sagen unsere Teilnehmenden
  • Gute Einbindung der Teilnehmer
  • Fragemöglichkeit
  • gute Kombination aus Verwaltungsrecht und medizinischem Teil
  • gute Unterlagen
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

07.09.2015, 09:00-16:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdeVolker Kalus
Dr. Hannelore Hoffmann-Born
Veranstaltung im nächsten Jahr
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!