Fortbildung 2015 - Seminare

I52515 Doppik in kirchlichen Verwaltungen - Die Finanzbuchhaltung und das Controlling optimal gestalten
Zielgruppe

Interessierte in kirchlichen und kommunalen Verwaltungen

Ihr Gewinn

Die Reform im Haushalts- und Rechnungswesensystem steht auch den kirchlichen Verwaltungen bevor. Die Rechnungslegung erfolgt künftig auf Basis der doppelten Buchführung. Jedoch wird diese in katholischen Bistümern und evangelischen Landeskirchen unterschiedlich gestaltet.

Es ist von verschiedenen Faktoren abhängig, ob Sie erfolgreich umstellen werden. Lernen Sie darum die verschiedenen Konzepte kennen, und nutzen Sie auch die Erfahrungen, die die Kommunalverwaltungen in NRW bereits gemacht haben. So können Sie den Prozess erfolgreich bewältigen und aktuelle Entwicklungen besser einschätzen.

Inhalte
  • Konzepte in der evangelischen und katholischen Kirche
    • Unterschiede
    • Vor- und Nachteile der Systeme
    • Funktionen der Finanzbuchhaltung
  • Der Umstellungsprozess
    • Erfolgsfaktoren bei der Softwareauswahl
    • Organisatorische Fragestellungen
    • Personalentwicklung
  • Der neue Haushalt und die betriebswirtschaftliche Steuerung
  • Controlling und Kostenrechnung - Transparenz erwünscht?
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

14.12.2015, 09:00-16:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdeAndreas Jürgens
Auf Anfrage oder als Inhouse-Seminar--Andreas Jürgens
auf Anfrage
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!