Fortbildung 2015 - Seminare

L11415 Einkünfte aus Selbstständigkeit sicher ermitteln
Zielgruppe

Beschäftigte aus der Leistungssachbearbeitung im Jobcenter

Ihr Gewinn

Müssen Sie die Einkünfte von Selbstständigen ermitteln? Sind Sie sich nicht immer ganz sicher, ob Sie in diesem Zusammenhang alles richtig machen? Haben Sie die dafür notwendigen Kenntnisse?

Zur Feststellung des Einkommens Selbstständiger kennen das SGB II und die
Alg II-V Formulierungen, die vom Steuerrecht abweichen. Der Gesetzgeber wollte damit sicherstellen, dass Selbstständige im Rechtskreis des SGB II nicht auf gleichem „Komfortniveau“ wie die übrigen Selbstständigen leben können. Die sozialleistungsrechtlichen Formulierungen sind einerseits interpretationsfähig und erscheinen andererseits nur begrenzt praxistauglich. Das sind auch die Gründe dafür, weshalb Sie in vielen Fällen doch auf ein Ihnen vielleicht unbekanntes Steuerrecht zurückgreifen müssen.

Die Praxis wirft viele Fragen auf. Dieses Seminar gibt die passenden Antworten. Die Dozentin vermittelt strukturiert das Wissen, welches erforderlich ist, um auch schwierigere Ertragslagen von typischerweise auftretenden Selbstständigen zu klären. 

In diesem Seminar werden die typischerweise auftretenden Selbstständigen in den Fokus der Betrachtung genommen, z. B.:

  • Frisörinnen und Frisöre
  • Betreiberinnen und Betreiber von Döner-Restaurants
  • Hausmeisterinnen und Hausmeister
  • Handwerkerinnen und Handwerker
  • Betreiberinnen und Betreiber von Copyshops
  • Betreiberinnen und Betreiber von Nägeldesignstudios
  • e-Bay-Sellerinnen und e-Bay-Seller
  • Schrotthändlerinnen und Schrotthändler
  • Masseurinnen und Masseure
  • Haushaltshilfen

Anhand dieser Formen einer Selbstständigkeit stellt die Dozentin dar, wie das Einkommen nach Maßgabe der §§ 11, 11a, 11b SGB II i. V. m. §§ 3, 5, 6
Alg II-V ermittelt wird, welches auf die Bedarfe anzurechnen ist. Hierzu wird auch, im jeweils nötigen Umfange, betriebswirtschaftliches, handelsrechtliches und nicht zuletzt steuerrechtliches Wissen vermittelt.

Inhalte

Betriebswirtschaftliches, handelsrechtliches, steuerrechtliches Wissen

  • Grundlagen des Gesellschaftsrechts und Besonderheiten
  • Grundlagen des betrieblichen Rechnungswesens
  • Auswertung des betrieblichen Ergebnisses anhand von geeigneten Beweisunterlagen wie Bilanzen, GuV, BWA usw.
  • Steuerrechtliche Besonderheiten (z. B. Richtsatzsammlungen)
  • Möglichkeiten zur Überprüfung geltend gemachter Betriebsausgaben 

Sozialleistungsrechtliches Wissen (SGB II und Alg II-V)

  • Einkommensermittlung von Selbstständigen im SGB II
  • Einkommensbegriff
  • Einkommensprognose
  • Besonderheiten bei Gesellschaften
  • Abweichungen zum Steuerrecht ("Notwendigkeit von  Betriebsausgaben"/Privatentnahmen)
  • Mitarbeit von Angehörigen
  • Absetzbeträge
  • KV-Beiträge - Zuschuss nach § 26 SGB II
  • Mitwirkung des Leistungsberechtigten/Schätzung
  • Besonderheiten der Bewilligung (Vorläufigkeit / Bewilligungszeitraum)
  • Betriebliches Vermögen und Verhältnis zum § 12 SGB II
  • Praktische Probleme und Grenzen der Ermittlungsmöglichkeiten
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

01.06.2015, 09:00-16:00 Uhr
02.06.2015, 09:00-16:00 Uhr

Dauer: 2,0 Tage
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdeTanja Stiller

29.10.2015, 09:00-16:00 Uhr
30.10.2015, 08:00-15:00 Uhr

Dauer: 2,0 Tage
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdeBritta B. Bräuer
Veranstaltung im nächsten Jahr
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!