Fortbildung 2015 - Seminare

J83115 Schwere Unfälle mit gefährlichen Stoffen: Sonderschutzplanung - Workshop
Zielgruppe

Fachkräfte, die mit Sonderschutzplanungen befasst sind

Ihr Gewinn

Seveso (Italien 1976), Bhopal (Indien 1984), Enschede (Niederlande 2000), Duisburg 2015; die Liste ließe sich beliebig fortsetzen. Nicht immer sind die Unfälle mit gefährlichen Stoffen so verheerend wie in den beiden erst genannten Fällen. Dennoch ist Vorsicht geboten!

Denn die industrielle Entwicklung hat zur Entwicklung und zum Betrieb von Anlagen geführt, die wegen ihrer Größe und der Menge der in ihnen vorkommenden Stoffe im Störfall erhebliche Gefährungen verursachen können.

Berücksichtigt man dabei, dass diese Anlagen oft in der Nähe von dicht besiedelten Gebieten stehen, so wird deutlich, dass hier besondere Anforderung an den Schutz der Bevölkerung zu stellen sind.

In dem Seminar werden Sie sich mit dem Thema "Sonderschutzplanung" auseinandersetzen, um zur Gefahrenminimierung beitragen zu können.

Inhalte
  • Gesetzliche und sonstige Grundlagen
  • Angaben zum Objekt und seiner Umgebung
  • Gefahrenabwehrkräfte und -einrichtungen
  • Information/Warnung der Beschäftigten
  • Information der Öffentlichkeit
  • Kriterien für den Großschadensereignis-Fall
  • Leitung und Koordination bei Großschadensereignissen
  • Information und Warnung der Bevölkerung im Gefahren- bzw. Schadensfall
  • Einteilung der Umgebung des Betriebsbereiches in Zonen und Sektoren
  • Vorbereitungen und Planungen zur Gefahrenabwehr
  • Meldungen an die Leitstelle - Alarmierung und Meldewege

 

Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

03.06.2015, 09:00-16:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdeFrank Sölken
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!