Fortbildung 2015 - Seminare

I01515 Die neuen EU-Richtlinien im Vergaberecht
Zielgruppe

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Bereiche, die Vergaben durchführen

Ihr Gewinn

Das aktuelle Vergaberecht ist in der Praxis aufgrund seiner komplexen Struktur schwer handhabbar und sorgt bei allen Beteiligten oft für Rechtsunsicherheit. Dieser Zustand soll sich bald bessern, denn am 17.4.2014 sind im Zuge der Modernisierung des europäischen Vergaberechts drei EU-Vergaberichtlinien in Kraft getreten, die bis spätestens 18.04.2016 ins deutsche Recht umgesetzt werden müssen.

Es handelt sich um die Richtlinien über die öffentliche Auftragsvergabe, die Vergabe von Aufträgen in den Bereichen Wasser-, Energie- und Verkehrsversorgung sowie der Postdienste und die Vergabe von Konzessionen. Mit der Umsetzung dieses Pakets in nationales Recht will der Gesetzgeber ein einheitliches und modernes Vergaberecht schaffen, welches man in der Praxis rechtssicher handhaben kann.

In diesem Seminar stellt Ihnen der Referent die Zielsetzungen und zentralen Regelungen der neuen Richtlinien vor und gibt einen Ausblick in anstehende Änderungen des Vergaberechts. Anhand von Beispielen aus der aktuellen Rechtsprechung geht er besonders auf praxisrelevante Themen ein. Sie haben die Möglichkeit, eigene Fragen und Probleme einzubringen und diese zielgerichtet zu diskutieren. So sind Sie optimal auf das neue Vergaberecht vorbereitet!

Inhalte
  • Hintergründe und Zielsetzungen der Reform
  • Inhaltliche Schwerpunkte der Richtlinien
    • Richtlinie über die öffentliche Auftragsvergabe (RL 2014/24/EU)
      • Verankerung sozialer, ökologischer und arbeitspolitischer Aspekte
      • Vergaberechtsfreie Aufträge
      • Losvergabe nach Art. 46
      • Verfahrensarten
      • Verkürzung der Teilnahme- und Angebotsfristen
      • Eignung
      • Wertung
      • Änderungen von Aufträgen und Rahmenvereinbarungen während der Vertragslaufzeit
    • Richtlinie über die Vergabe von Aufträgen in den Bereichen Wasser-, Energie- und Verkehrsversorgung sowie der Postdienste (RL 2014/25/EU)
      • Anwendungsbereich und Ausnahmen
      • Verfahrensarten
      • Verkürzung der Teilnahme- und Angebotsfristen
      • Eignung & Zuschlagskriterien
    • Richtlinie über die Vergabe von Konzessionen (RL 2014/23/EU)
      • Begriffe & Anwendungsbereich
      • Regelungen zur Durchführung von Konzessionen
      • Bekanntmachungspflichten
      • Aspekte des Rechtsschutzes
  • Die Umsetzung in das deutsche Recht
    • Zeitplan der Umsetzung und Status quo (Eckpunktepapier)
    • Leitlinien des deutschen Gesetzgebers
      • Inhaltliche und strukturelle Vereinfachung des deutschen Vergaberechts
      • Stärkung sozialer, ökologischer und innovativer Belange
      • Sicherung kommunaler Handlungsfreiräume
      • Reduzierung des bürokratischen Aufwands
      • Vereinheitlichung von europa- und bundesweiten Vergabeverfahren
      • Digitalisierung des Vergabeverfahrens (e-Vergabe)
    • Ausblick
  • Aktuelle Rechtsprechung und zukünftige Neuerungen
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

20.08.2015, 09:00-16:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

BielefeldCarsten Schmidt, LL. M.

23.11.2015, 09:00-16:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdeCarsten Schmidt, LL. M.
Veranstaltung im nächsten Jahr
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!