Fortbildung 2015 - Seminare

I00415 Praktische Probleme bei der Anwendung des TVgG-NRW
Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte öffentlicher Auftraggeber, die Vergabeverfahren vorbereiten, durchführen und/oder prüfen

Ihr Gewinn

Schon seit 2012 müssen Sie als öffentlicher Auftraggeber das Tariftreue- und Vergabegesetz NRW anwenden. Obwohl das Gesetz inzwischen durch eine Rechtsverordnung konkretisiert wurde und Leitfäden sowie eine FAQ-Liste der Landesregierung weitergehende Erläuterungen bieten, ist es aufgrund einer Vielzahl von offenen Rechtsfragen nach wie vor herausfordernd, das Gesetz richtig anzuwenden. Nicht zuletzt das beachtliche Formular(un)wesen des TVgG führt in der vergaberechtlichen Praxis zu Problemfällen und Anwendungsschwierigkeiten.

In diesem Seminar gibt Ihnen der Referent daher einen Überblick über die maßgeblichen Auswirkungen des TVgG-NRW auf den Beschaffungsalltag. Er vermittelt Ihnen zudem praxisrelevantes Spezialwissen, welches Sie benötigen, damit Sie die Anforderungen des TVgG-NRW (insbesondere bei der Tariftreue und den Sekundärzielen Umwelt/Energieeffizienz, soziale Aspekte, Frauenförderung/Familie und Beruf) rechtssicher in Ihre Beschaffungsvorgänge implementieren können.

Bringen Sie sich mit diesem Seminar auf den aktuellen Stand und erfahren Sie praxistaugliche Lösungen für Ihren Beschaffungsalltag!

Inhalte
  • Überblick TVgG-NRW und RVO TVgG-NRW
    • Wer muss in welchen Fällen das TVgG-NRW anwenden?
    • Wesentliche Wertgrenzen - welche Vorschriften greifen und welche Formulare müssen verwendet werden?
    • Allgemeine Anforderungen (insbesondere Informationspflichten)
    • Tariftreue und vergabespezifischer Mindestlohn
    • Die Tiefenprüfung nach § 10 TVgG-NRW
    • Die Sekundärziele des TVgG-NRW
  • Die Bestimmung des "Auftragswertes" nach dem TVgG-NRW
  • Aktuelle Entwicklungen zum vergabespezifischen Mindestlohn
    • Rechtsprechungsvorgaben des EuGH
    • Der neue vergabespezifische Mindestlohn und das Verhältnis zum MiLoG
  • Praxisprobleme bei der Berücksichtigung von Umweltschutz und Energieeffizienz
    • Leistungsbeschreibung ausgestalten
    • Wertungskriterien festlegen
  • Auswirkungen des TVgG-NRW auf die Wertung der Angebote
    • Fehlende Erklärungen nach dem TVgG-NRW
    • Fehlende Unterschriften
    • Fehlende Teilerklärungen auf TVgG-Anlagen
    • Widersprüchliche Angaben auf TVgG-Anlagen
  • Fördermittelschädlichkeit von Verstößen gegen das TVgG-NRW?
Bitte mitbringen TVgG NRW, RVO TVgG NRW
Das sagen unsere Teilnehmenden
  • Aktuelles Thema wurde fachlich sehr gut vermittelt
  • Fragemöglichkeit und Einbindung war super
Empfehlung Diese Veranstaltung kann für Sie interessant sein:
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

08.09.2015, 09:00-16:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

BielefeldCarsten Schmidt, LL. M.
Veranstaltung im nächsten Jahr
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!