Fortbildung 2015 - Seminare

I30515 Die HOAI 2013 - was in der Praxis wichtig ist
Zielgruppe

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bau- und Planungsämter sowie der Rechnungsprüfungsämter, Architektinnen und Architekten, Ingenieurinnen und Ingenieure

Ihr Gewinn

Die HOAI 2013 hat nicht nur Neuerungen gebracht, sondern auch eine Fülle von Fallfragen aufgeworfen. Kernstück der Novelle war die Überarbeitung der Leistungsbilder, die baufachlich modernisiert wurden und die mithin zu gestiegenen Leistungsanforderungen der Planer geführt haben.

Bei praxisrelevanten Problemfeldern, z. B. beim Bauen im Bestand, wurde die Fallbearbeitung durch die HOAI 2013 zudem nicht gerade vereinfacht. Zum Beispiel dürfen der richtige Umgang mit Umbauzuschlägen und die exakte Ermittlung sowie angemessene Berücksichtigung der mitzuverarbeitenden Bausubstanz im Rahmen der anrechenbaren Kosten durchaus als "rechtlich anspruchsvoll" bewertet werden.

Sowohl wenn Sie Verträge gestalten als auch Honorare abrechnen, müssen Sie die Stolpersteine der HOAI 2013 kennen und berücksichtigen. Der Referent erklärt und erläutert Ihnen praxisgerecht die Neuerungen der HOAI 2013 und deren Auswirkungen. So erhalten Sie die notwendigen Hilfestellungen, um die HOAI 2013 im beruflichen Alltag rechtssicher zu handhaben.

Inhalte
  • Relevanz der HOAI im Vertragsrecht
    • Wesentliche Inhalte des Architekten- und Ingenieurvertrags
      • Festlegung der Leistungspflicht
      • Honorarvereinbarung
  • Überblick über die HOAI 2013
    • Zeitlicher Anwendungsbereich der Änderungen und Neuerungen
    • Verbindliche und unverbindliche Honorarregelungen
      • Beratungsdienstleistungen
    • Änderungen bei den Begriffsbestimmungen
    • Überarbeitete Leistungsbilder
      • Welche Aufgaben gelten im Lichte der HOAI 2013?
      • Kostenvergleich und -kontrolle, Terminplanung
    • Anhebung der Tafelwerte
    • Fälligkeitsvoraussetzungen für den Honoraranspruch
  • Besondere Fälle der Honorarermittlung
    • Planungsänderungen
      • Wiederholte Grundleistungen
      • Mehrfache Vorentwurfs- oder Entwurfsplanung
    • Die Auswirkungen von Bauzeitverlängerungen
      • Aufwandsneutralität der HOAI
      • Anspruchsgrundlagen und Anspruchsdurchsetzung
    • Planungsleistungen im Bestand - die Renaissance der mitzuverarbeitenden Bausubstanz
      • Mitzuverarbeitende Bausubstanz ermitteln und berücksichtigen
    • Umbau, Modernisierung, Instandsetzung und Instandhaltung
      • Der "richtige" Umgang mit Umbauzuschlägen
    • An- und Umbauten als eigenständiges Objekt?
    • Honorarzoneneinordnung
  • Auswirkungen der HOAI 2013 auf das Vergabeverfahren
Bitte mitbringen HOAI 2013
Hinweise Anerkannt von der Architektenkammer NRW
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

15.09.2015, 09:00-16:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

HagenCarsten Schmidt, LL. M.
Veranstaltung im nächsten Jahr
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!