Fortbildung 2016 - Seminare

S10116 Wasserrecht aktuell - Das neue Landeswassergesetz NRW
Zielgruppe

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Umwelt-, Planungs-, Tiefbau-, Entwässerungs- und Rechtsämter, der Wasserbehörden sowie der Eigenbetriebe bzw. Stadtwerke

Ihr Gewinn

Nachdem das vollständig überarbeitete Wasserhaushaltsgesetz seit mehr als fünf Jahren in Kraft ist, passt der nordrhein-westfälische Gesetzgeber das Landeswassergesetz an. Der Gesetzgebungsprozess startete im Sommer 2015, eine Verabschiedung des neuen LWG ist für Anfang 2016 geplant.

In diesem Seminar stellt Ihnen der Referent daher nicht nur umfassend das Verhältnis zwischen Bundes- und Landesrecht vor, sondern geht vor allem auf die geplanten Neuerungen durch das aktuelle LWG ein. Praxisorientiert und verständlich werden Sie im Seminar auf den aktuellen Stand im Wasserrecht auf Bundes- und Landesebene gebracht. In einem Ausblick bereitet Sie der Referent auf die künftigen Entwicklungen vor.

So sind Sie kompakt und aktuell informiert und können bei Ihrer täglichen Arbeit rechtssichere Entscheidungen treffen.

Inhalte

Geplante Neuerungen des LWG sind unter anderem:

  • Verpflichtendes Wasserversorgungskonzept für Kommunen
  • Weitreichende Verbote für die Landwirtschaft im Bereich der Gewässerrandstreifen
  • Statusberichte für Hochwasserschutzanlagen
  • Kooperationen in der Abwasserentsorgungen einschließlich der  sogenannten Verbandsmodelle
  • Abgrabungsverbot für Wasserschutzgebiete
Bitte mitbringen WHG, LWG NRW
Das sagen unsere Teilnehmenden
  • Viele praktische und aktuelle Beispiele
Empfehlung
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

12.04.2016, 09:00-16:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

Münster-CoerdeDr. Till Elgeti
Veranstaltung im nächsten Jahr
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!