Fortbildung 2016 - Seminare

P00716 Baurechtliche Ausnahme, Befreiung und Abweichung
Zielgruppe

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bauaufsicht und der Bauverwaltung, die Baugenehmigungen erteilen

Ihr Gewinn

Wer kennt das nicht – ein Bauherr möchte von den Festsetzungen eines Bebauungsplans abweichen oder kann Anforderungen der Bauordnung nicht vollständig erfüllen. Dann wird schnell der Ruf nach Ausnahmen, Befreiungen und Abweichungen laut, und nicht selten verweisen in diesen Fällen die Architekten oder Anwälte, die den Bauherrn vertreten, auf vergleichbare Situationen an anderen Stellen. Diese Diskussion wird oft emotional geführt.

Daher ist es umso wichtiger, dass Sie über solides Wissen in diesen Bereichen verfügen, um die jeweiligen Gegebenheiten klar einschätzen zu können. In diesem Seminar vermittelt Ihnen der Referent daher das notwendige Grundgerüst zum Umgang mit der Entscheidung über Ausnahmen, Befreiungen und Abweichungen. Sie erhalten einen umfassenden Überblick über die aktuelle Rechtsprechung und erfahren auch etwas über die prozessualen Aussichten, falls es doch zu einem Rechtsstreit kommen sollte. Mit diesen Kenntnissen wird es Ihnen viel leichter fallen, in Ihrer Praxis rechtssicher zu entscheiden!

Inhalte
  • Die Ausnahme nach § 31 Abs. 1 BauGB, insbesondere
    • tatbestandliche Anforderungen
    • Fallgruppen
    • die richtige Ermessensentscheidung
    • der gerichtliche Umgang mit Entscheidungen über die Ausnahme
  • Befreiung, insbesondere
    • tatbestandliche Voraussetzungen
    • Fallgruppen
    • die richtige Ermessensentscheidung
    • der gerichtliche Umgang mit Entscheidungen über die Befreiung
  • Abweichung, insbesondere
    • tatbestandliche Voraussetzungen
    • Fallgruppen
    • die richtige Ermessensentscheidung
    • der gerichtliche Umgang mit Entscheidungen über die Abweichung
Bitte mitbringen BauGB, BauO NRW, BauNVO
Hinweise Anerkannt von der Architektenkammer NRW und der Ingenieurkammer-Bau NRW
Termin & Anmeldung Meldestichtag Ort Leitung Preis

16.03.2016, 09:00-16:00 Uhr
keine Anmeldung möglich

BielefeldDr. Claas Birkemeyer
Veranstaltung im nächsten Jahr
Meldestichtag:
Am Meldestichtag entscheiden wir auf der Grundlage der Anmeldungen, ob eine Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Darum melden Sie sich bitte zeitnah an, wenn Sie interessiert sind! Je mehr Anmeldungen bei uns eingehen, desto sicherer können wir die Veranstaltung durchführen. Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Meldestichtag weiterhin anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Eine kostenfreie Abmeldung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!