Allgemeine Geschäftsbedingungen des Fachbereiches Fortbildung

Wenn Sie eine Anmeldung abgeben oder uns beauftragen, eine Veranstaltung durchzuführen, erkennen Sie als Person, Auftraggeber oder Kostenträger diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen an.

Anmeldung, Abmeldung und Stornierung

Ihre Anmeldung ist verbindlich. Bitte halten Sie sich unbedingt an die besonderen Modalitäten Ihres Arbeitgebers. Reservierungen nehmen wir nicht an. Abmeldungen sind bis zu dem in unserer Veröffentlichung genannten Meldestichtag kostenfrei und formlos möglich. Danach erheben wir das volle Entgelt. Sie können aber anstelle des angemeldeten Teilnehmenden eine Vertretung benennen.

Rechnungsstellung

Bitte zahlen Sie das Entgelt erst, wenn Sie von uns eine Rechnung erhalten haben. Rechnungsempfänger und Vertragspartner ist für uns immer die anmeldende Stelle bzw. der Kostenträger. Das Entgelt stellen wir in der Regel nach Ende der Veranstaltung jeweils zum Ende des Monats mit sofortigem Zahlungsziel in Rechnung. Ausnahmen sind bei länger dauernden Veranstaltungen möglich. Wenn Sie eine Rechnung per Post oder E-Mail erhalten, veranlassen Sie bitte umgehend deren Bezahlung. Sie ersparen sich und uns dadurch viele Unannehmlichkeiten.

Zusagen und Absagen

Zusagen und Absagen senden wir direkt an die Teilnehmenden, sofern uns eine E-Mail-Adresse vorliegt. Ansonsten benachrichtigen wir den Auftraggeber. Wir informieren Sie grundsätzlich rechtzeitig! Leider können wir aber nicht in jedem Fall garantieren, dass unsere Schreiben Sie tatsächlich erreichen. Darum sollten Sie sich unbedingt melden, wenn Sie bis eine Woche vor der Veranstaltung noch nichts von uns gehört haben. Nach dem Meldestichtag der Veranstaltung erhalten Sie auf jeden Fall eine Zusage oder Absage. Wenn wir Ihnen nur zu einem anderen Termin einen Platz anbieten können, senden wir Ihnen eine Absage mit einem neuen Terminvorschlag. Beachten Sie bitte, dass Sie sich zu dem Alternativtermin aber erneut anmelden müssen.

Änderungsvorbehalte

Wir behalten uns vor, eine Veranstaltung kurzfristig zu ändern, abzusagen oder zu verlegen. Wir haften nicht für Kosten, die den Teilnehmenden und Auftraggebern aus von uns nicht zu vertretenden Gründen (z. B. plötzliche Erkrankung der Lehrkraft, höhere Gewalt) entstehen könnten. Wir sind berechtigt, einen offensichtlichen Irrtum zu korrigieren sowie notwendige inhaltliche, methodische und organisatorische Änderungen oder Abweichungen (z. B. aufgrund von Rechtsänderungen) vor oder während der Veranstaltung vorzunehmen, soweit diese den Nutzen der Veranstaltung für die Teilnehmenden nicht wesentlich ändern. Veröffentlichte Preise können bis zum Meldestichtag an veränderte Rahmenbedingungen angepasst werden. Wir behalten uns vor, die vorgesehenen Lehrenden im Bedarfsfall (z. B. Krankheit, Unfall) durch andere vergleichbar qualifizierte Personen zu ersetzen. Die von uns zur Verfügung gestellten Dokumente werden nach bestem Wissen und Kenntnisstand erstellt. Haftung und Gewähr für die Korrektheit, Aktualität, Vollständigkeit und Qualität der Inhalte sind ausgeschlossen.

Qualitätsmanagement/Fehlerhafte Dienstleistungen

Wir sind nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert. Unser Qualitätsmanagementsystem wird regelmäßig durch unabhängige Zertifizierungsinstitutionen geprüft. Wir haften für fehlerhafte Dienstleistungen, die auf ein grob fahrlässiges Verhalten unserer Institution zurückzuführen sind. Die Haftung ist maximal auf die Höhe des Preises der Veranstaltung beschränkt.

Inhouse-Veranstaltungen

Wir vereinbaren mit Ihnen einen individuellen Pauschalpreis, der nur gilt, wenn die vereinbarte maximale Teilnahmezahl nicht überschritten wird. Wir behalten uns vor, Teilnehmende von der Veranstaltung auszuschließen oder den vereinbarten Preis angemessen anzupassen, wenn die vereinbarte maximale Teilnahmezahl überschritten werden sollte. Wir bestätigen Ihnen die getroffene Vereinbarung schriftlich. Wenn Sie danach  ohne unser Verschulden – eine Veranstaltung absagen, werden wir eine Ausfallgebühr nach folgender Staffelung erheben:
  • 10% des vereinbarten Preises bei Absage bis zu dem in der Bestätigung genannten Meldestichtag
  • bis zu 100% des Preises bei Absage nach dem Meldestichtag

Sonderaktionen

Für Sonderaktionen können besondere Bedingungen gelten, die im Einzelfall bekannt gemacht werden und die einzelnen Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen entgegenstehen können. Ansonsten gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen auch für Sonderaktionen.