Sie sind hier:  FortbildungVeranstaltungenAlle Termine

An den Speichern 10
48157 Münster
0251 26597-0
fortbildung@stiwl.de

Alle Termine

Fortbildung 2020

H49520

Datenschutz für Beschäftigte in der Praxis

Zielgruppe

Beschäftigte der Personalverwaltung, Personalräte

Ihr Gewinn

Die Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) hat seit ihrem Wirksamwerden am 25.05.2018 für viel Wirbel gesorgt. Trotz der medialen Aufmerksamkeit haben es aber viele Behörden, Stellen und Unternehmen nicht geschafft, die neuen Anforderungen tatsächlich (richtig) umzusetzen. Die Einhaltung der Informationspflichten im Rahmen von Bewerbungsverfahren war z. B. bereits Gegenstand einer aufsichtsbehördlichen Prüfung und es wurden mehrfach Bußgelder verhängt – Grund waren fehlende oder intransparente Informationen.

Die bisherigen Umsetzungen müssen auf den Prüfstand gestellt werden, gerade im Bereich des Beschäftigtendatenschutzes. Hier gelten neben der DS-GVO zusätzlich das neue Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und die einschlägigen landesrechtlichen Vorschriften, was die Rechtsanwendung erschwert.

Vielfach herrscht Verunsicherung, welche Daten für welche Zwecke im Beschäftigungsverhältnis verarbeitet werden dürfen, ohne dass der Betroffene separat darin eingewilligt hat. Viele Behörden, Stellen und Unternehmen haben sich hier entschieden, einfach für jede Verarbeitung eine Einwilligung einzuholen. Das führt in der Praxis zu intransparenten Datenverarbeitungen und damit eher zu einem Datenschutzverstoß.

Die erfahrene Expertin vermittelt, welche Daten im Beschäftigungskontext verarbeitet werden dürfen, was in diesem Rahmen zu dokumentieren ist, welche Sonderfälle und Gestaltungsmöglichkeiten es gibt, wie Bewerbungsverfahren rechtssicher ausgestaltet werden und wie mit dem Auskunftsrecht der Beschäftigten umzugehen ist.

Inhalte

Datenschutzrechtliche Grundlagen

  • Recht auf informationelle Selbstbestimmung und Verbot mit Erlaubnisvorbehalt als Grundbaustein im Datenschutz
  • Die wichtigsten Definitionen, die Sie kennen müssen

Datenverarbeitung im Arbeitsverhältnis

  • Wie muss ein Bewerbungsverfahren ablaufen? Welche Daten dürfen abgefragt werden und wie lange darf man die Unterlagen aufbewahren?
  • Was ist bei der Datenverarbeitung zur Abwicklung des Arbeitsvertrags zu beachten? Welche Besonderheiten ergeben sich aus dem Landesrecht und Beamtenrecht? Inwieweit sind Leistungskontrollen durch den Arbeitgeber zulässig und was muss dabei beachtet werden?
  • Welche Anforderungen gelten bei der Verarbeitung von Gesundheitsdaten im Fall von krankheitsbedingtem Fehlen oder dem betrieblichen Eingliederungsmanagement?
  • Was muss der Arbeitgeber bei der Veröffentlichung von Daten im Internet oder bei der Verwendung von Fotos beachten?
  • Archivierung von Unterlagen aufgrund landesrechtlicher Vorschriften
  • Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten – wie kann die Personalabteilung bei der Erstellung helfen und wie detailliert müssen die Angaben sein?
  • Wie ist mit einer Datenschutzverletzung umzugehen und was müssen die Mitarbeiter dabei wissen?

Auskunftsrecht

  • Abgrenzung zwischen der Einsichtnahme in die Personalakte und dem datenschutzrechtlichen Auskunftsrecht
  • Inhalt des Art. 15 DS-GVO
  • Aktuelle Entscheidungen der Arbeitsgerichte und die Ansicht der Aufsichtsbehörden zum Umfang des Auskunftsrechts
  • Umsetzung in der Praxis – wie geht man am besten mit einem Auskunftsgesuch um?

E-Mail, Internet und Telefon

  • Wann muss der Arbeitgeber das Telekommunikationsgeheimnis beachten und was bedeutet das für die Einsichtnahme in E-Mail-Accounts und die Auswertung von Telefondaten?
  • Privatnutzungsverbot als einfachste Lösung – sowohl rechtlich als auch in Bezug auf den internen Aufwand
  • Inwieweit darf der Arbeitgeber das Nutzungsverhalten der Arbeitnehmer überwachen?

Personalrat

  • Ist der Personalrat ein eigener Verantwortlicher?
  • Welche Mitbestimmungsrechte sind datenschutzrechtlich relevant?
  • Wie gestaltet sich die Zusammenarbeit mit dem Datenschutzbeauftragten?
  • Welche eigenen Pflichten hat der Personalrat?

Das sagen unsere Teilnehmenden

  • Die Referentin war sehr gut!
    Gut war die Art des Vortrags, Einbeziehung der Teilnehmer, Verständlichkeit.

Termine und Anmeldung

10.03.2020, 09:00-16:00 Uhr

keine Anmeldung möglich

Meldestichtag

 

Ort

Münster-Coerde

Leitung

Jennifer Klett

Preis

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!