Sie sind hier:  FortbildungStartseite

An den Speichern 10
48157 Münster
0251 26597-0
fortbildung@stiwl.de

Sommerferien

In der Zeit vom 05. Juli bis zum 13. August sind wir nur eingeschränkt erreichbar. Gerne nehmen wir Ihre Anfragen per Mail entgegen.

Wir wünschen Ihnen einen entspannten und erholsamen Sommer!

10. Steuerkongress auf Gut Havichhorst

Durch das 1. Coronasteuerhilfe-Gesetz wird ein Start des § 2b UStG zum 01.01.2023 ermöglicht. Der Countdown für die bis zum Ende des Jahres zu erledigenden Umstellungsarbeiten läuft. Viele Unsicherheiten sind durch zahlreiche Antworten des BMF beseitigt, dennoch stellen die Lösungen vieler Einzelfälle die Praktiker vor große Herausforderungen.

Informieren Sie sich im wunderschönen Ambiente auf Gut Havichhorst über steuerliche Themen und aktuelle Entwicklungen der steuerlichen Praxis. So können Sie Ihre steuerlichen Sachverhalte bis hin zur Veranlagung bei den einzelnen Steuerarten besser beurteilen. Kenntnisse über zulässige Gestaltung zur steuerlichen Optimierung runden Ihr Fachwissen ab.

Wir haben Experten des Steuerrechts aus der Finanzrechtsprechung, aus der kommunalen Praxis und den steuerberatenden Berufen gewinnen können. Aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchten die Referenten steuerliche Aspekte. Nutzen Sie die Gelegenheit und tauschen Sie sich mit Experten und den anderen Teilnehmenden über die Thematik aus.

Nähere Informationen finden Sie in unserem Infoblatt und hier geht es zur Anmeldung.

Chief Digital Officer - der Kompaktkurs geht in die zweite Runde

Eine erfolgreiche Digitalisierungs­strategie wird von den politischen Ebenen und dem Verwaltungs­vorstand getragen und bis auf Fachbereichsebene kommuniziert. Nur gemeinsam kann eine digitale Transformation erfolgreich gelingen. Der Chief Digital Officer (CDO) ist Motor und Mittler. Als Treiber der Digitalisierung soll er Fachbereichsgrenzen überwinden und Digitalisierungsprojekte in eine ganzheitliche Strategie gießen.

Wer kann diese neue Funktion ausüben? Von einer internen Besetzung über Vertretern aus Wissenschaft und Wirtschaft bis hin zur Einbindung einer Agentur finden sich aktuell die unterschiedlichsten Profile. Dies hat der Teilnehmerkreis des ersten Kompaktkurses bestätigt. Sind in Abhängigkeit von der Qualifizierung des CDOs und der organisatorischen Einbindung wirklich schon die Weichen für eine Digitalisierungsstrategie gestellt? Nur auf den ersten Blick agiert ein CDO aus der IT-Abteilung anders als ein Stadtentwickler.  Die Herausforderungen bleiben die gleichen. Auf Basis des aktuellen Digitalisierungsgrades gilt es eine Vision für Stadt und Verwaltung zu entwickeln. Im ersten Kompaktkurs haben sich jedoch Unterschiede in Abhängigkeit der Größe einer Kommune und damit der personellen und finanziellen Ressourcen abgezeichnet. Gerade darum ist es wichtig, sich als CDO zu vernetzen.

Egal, welches Profil Sie als CDO mitbringen, ein Input zu den wichtigsten Themen hilft Ihnen, Chancen und Möglichkeiten zu erkennen. Schärfen Sie zudem Ihre Rolle, umso klarer kommunizieren zu können. Netzwerken Sie! Den Austausch haben bereits die Teilnehmenden des ersten Kompaktkurses sehr geschätzt. Ab sofort bieten wir zudem laufend weiteren Input im Rahmen von kurzen Online-Seminaren über Leuchtturmprojekte an. So bleiben Sie am Ball und über regionale Grenzen in Kontakt.

Hier geht es zum Kompaktkurs.

Digitalisierung in der Fortbildung

Um die digitalen Seminarformate unseres Instituts weiterführend zu verfeinern, hat uns kürzlich die Sycor GmbH mit einem Vortrag zum Thema „Digitalisierung im Bildungssektor“ unterstützt. Dafür hat sie einen digitalen Werkzeugkasten mit Instrumenten mitgebracht, mit deren Hilfe die Interaktivität während des Seminars gesteigert werden kann.

Im Bereich Fortbildung wurden zügig erste digitale Seminare per Web-Session abgehalten. Der Plan, bestehende Seminarformate auch online zugänglich zu machen, besteht nicht erst seit Corona. Schon vor der Krise wurden Digitalisierungsbestrebungen aktiv von der Fachbereichsleitung, sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vorangetrieben, um am Puls der Zeit zu bleiben.

Mit Hilfe vieler dieser digitalen Tools werden nun außergewöhnliche und kreative Seminarformate entwickelt, die online das Lernen erleichtern und allen Beteiligten eine größere Flexibilität ermöglichen sollen. Die Motivation am Institut ist groß, die digitale Zukunft proaktiv zu gestalten und Mehrwert aus den Möglichkeiten zu ziehen, die uns die neuen Technologien eröffnen.

Südwestfälisches Studieninstitut und Studieninstitut Westfalen-Lippe bilden gemeinsam fort

Seit 2013 betreiben das Südwestfälische Studieninstitut Hagen und das Studieninstitut Westfalen-Lippe ihr Fortbildungsgeschäft gemeinsam. Dadurch bieten wir unsere Veranstaltungen zusätzlich zu Münster, Bielefeld und Borken auch in Südwestfalen am  Standort Hagen an.

Haben Sie Fragen oder Wünsche? Unser Kundenservice unter der Rufnummer (0251) 26597-0 ist für alle an Fortbildung Interessierten da. Sie können uns natürlich auch per E-Mail erreichen.

Veranstaltungen in Borken

Seit Anfang 2012 bieten wir auch Veranstaltungen im Bildungszentrum des Deutschen Roten Kreuzes in Borken an. Die Lehrenden und Teilnehmenden sind übereinstimmend einer Meinung: Beste Rahmenbedingungen machen Fortbildung zu einem Erlebnis. Nutzen auch Sie die kurze Anreise, wenn Sie im westlichen Münsterland leben. Wir planen das Angebot dort stetig zu erweitern.

Wählen Sie bei den Veranstaltungen einfach Borken als Veranstaltungsort aus um die Auswahl auf die dort geplanten Veranstaltungen einzuschränken.

In unserem Servicebereich finden Sie einen umfassenden Lageplan.