Sie sind hier:  FortbildungStartseite

An den Speichern 10
48157 Münster
0251 26597-0
fortbildung@stiwl.de

Achtung Baustelle!

Ab Montag, 07. November 2022 bis voraussichtlich Ende Februar 2023 wird der Holtmannsweg zwischen Coerheide und Zum Rieselfeld zur Einbahnstraße in Fahrtrichtung Kinderhaus.

Das bedeutet für Sie:

Die Anfahrt zur Speicherstadt aus Richtung Süden über Coerde ist unverändert möglich.

Sie können das Studieninstitut nicht wie gewohnt bei der Anfahrt aus Richtung Norden über den Holtmannsweg erreichen. Es gibt ab der Kanalstraße eine ausgeschilderte Umleitung durch die Stadt Münster, die jedoch einen erheblichen Umweg bedeutet.

Die Speicherstadt ist durch eine Nebenzufahrt weiterhin zu erreichen. Dazu folgen Sie nicht den Beschilderungen der Stadt Münster zur Umleitung, sondern fahren an der Kreuzung Kanalstraße / Zum Rieselfeld auf die Straße „Zum Rieselfeld" in Fahrtrichtung Coerde. Sie befahren dann die Speicherstadt durch einen Zugang an der Westseite.

Mentoring erfolgreich beendet

Im Oktober endete der aktuelle Mentoringdurchgang mit einer Abschlussveranstaltung im LWL-Museum. Dr. Regine Prunzel als Referentin der LWL-Kulturabteilung würdigte das Mentoring als ein unkompliziertes Modell mit großer Wirkung: als Orientierung für Führungskräfte, Eröffnung neuer Horizonte und ein Instrument um Netzwerke zu schaffen. Als Instrument der Personalentwicklung verbinde es erfahrene Führungskräfte als Mentor*innen mit neuen Führungskräften, die als Mentees von den Erfahrungen der „alten Hasen" profitierten.

Anschließend hatten Mentees und Mentor*innen die Gelegenheit bei einem Arbeitsfrühstück das einjährige Programm zu bewerten und ihre Wünsche für zukünftige Durchläufe zu äußern. Das Studieninstitut Westfalen-Lippe gratuliert allen Teilnehmer*innen und wünscht weiterhin viel Erfolg beim Umsetzen der Erkenntnisse in der Praxis.

Und das nächste Mentoring ist schon in der Planung. Alle Interessierten laden wir zu einer Online-Infoveranstaltung am 23.01.2023 ein. Die Teilnahme ist kostenlos, bitte melden Sie sich hier an.

Barbara Rütter

Leiterin Fortbildung

Digitalisierung und Nachhaltigkeit - wir vernetzen Kommunen

Klimaschutz, Ressourcenknappheit und Fachkräftemangel – Krisen als Chance?!

Bürgerinnen und Bürger erleben den Staat ganz nah in ihrer Kommune. Gestalten Sie dieses Verhältnis positiv als Vorbild, Impulsgeber(in) und Akteur(in). So sichern Sie das Vertrauen in einen leistungsfähigen Staat.

Welchen Gestaltungsspielraum haben Sie, auf welche veränderten Rahmenbedingungen sollten Sie eingehen und wie gestalten Sie die Zukunft nachhaltig?

Unser Fortbildungsangebot bereitet Sie auf die nächsten Schritte vor.

Nachhaltigkeit – zu Beginn erstrebenswert, jetzt zwingend notwendig.

Klimawandel und Ressourcenknappheit offenbaren: Das Handeln unter nachhaltigen Kriterien ist zwingend erforderlich. Bestimmen Sie die in Ihrer Kommune bedeutsamen Handlungsfelder und definieren Sie Kriterien für nachhaltiges Handeln.

Lassen Sie Nachhaltigkeitsaspekte als Handlungsmaxime in jede Entscheidung einfließen.

Digitalisierung – ein Instrument für Fortschritt in Verwaltung, Mobilität und Klimaschutz *

Digitalisierung ist mehr als der elektronische Briefkasten, wenn Sie die Chance ergreifen und anschließende Prozesse digital neu denken. Interne und externe digitale Kommunikation, Ausbau des Service-Angebots durch Online-Lösungen, Angebot passgenauer Mobilitätslösungen durch Messung des Verkehrsaufkommens, optimale Nutzung regenerativer Anlagen durch smarte Steuerung –diese und andere digitale Lösungen sind häufig bereits gelebter Alltag in einer modernen, zukunftsgerichteten Kommune.

Doch nicht nur die Bürgerinnen und Bürger profitieren von der Digitalisierung. Begegnen Sie mit der Digitalisierung dem Fachkräftemangel und überzeugen Sie gleichzeitig als attraktiver Arbeitgeber. Denken Sie digitale Prozesse bei der Bewältigung aktueller Herausforderungen mit.

Das Studieninstitut Westfalen-Lippe als Ihr Partner

Positionieren Sie sich als Kommune, indem Sie nachhaltiges Handeln und digitale Lösungen in jede Ihrer Entscheidungen mit einbinden. Sie haben bereits vereinzelt Prozesse digitalisiert, jedoch noch keinen einheitlichen Weg? Sind Sie schon aktiv in der Umsetzung und Planung nachhaltiger Projekte? Haben Sie bereits eine Digitalisierungsstrategie, diese ist jedoch nicht mit Ihren Nachhaltigkeitszielen verknüpft? Gemeinsam betten wir Ihre Vorhaben in eine ganzheitliche Strategie, die Sie nach Innen und Außen kommunizieren und umsetzen können.

Wir helfen Ihnen sowohl zu einzelnen Projekten als auch bei der Erarbeitung und Verknüpfung zu ganzheitlichen Strategien. Schauen Sie in unser Fortbildungsangebot und sprechen Sie uns an. Als kommunaler Zweckverband stehen wir in Kontakt mit Akteuren aus Politik und Verwaltung. Gern richten wir ein individuelles Fortbildungsangebot für Sie aus. Zögern Sie nicht und nutzen Sie gemeinsam mit uns den Umbruch als Chance.

Besuchen Sie uns auch auf der Messe KommDigitale vom 15.-17.11.2022 in Bielefeld.

*Quelle: In Anlehnung an: https://www.kommunen.nrw.de/themen-projekte/gemeindekongress-2022.html (abgerufen am 06.09.2022)

11. Steuerkongress auf Gut Havichhorst

Der 11. Steuerkongress fand auch in diesem Jahr wieder in der Deele einer Gutsanlage in der Münsterländer Parklandschaft statt. Die Teilnehmenden wurden von Herrn Bürstinghaus und Herrn Overkamp über aktuelle Fälle und Urteile informiert und haben sich rege ausgetauscht. Einen weiteren Schwerpunkt bildete in diesem Jahr das Tax Compliance. Herr Trost erläuterte die Notwendigkeit und Prof. Dr. Linssen beleuchtete die Ursachen von Regelverletzungen aus psychologischer Sicht.

Freuen Sie sich auf den 12. Steuerkongress im nächsten Jahr. Der Termin folgt in Kürze.

Südwestfälisches Studieninstitut und Studieninstitut Westfalen-Lippe bilden gemeinsam fort

Seit 2013 betreiben das Südwestfälische Studieninstitut Hagen und das Studieninstitut Westfalen-Lippe ihr Fortbildungsgeschäft gemeinsam. Dadurch bieten wir unsere Veranstaltungen zusätzlich zu Münster, Bielefeld und Borken auch in Südwestfalen am  Standort Hagen an.

Haben Sie Fragen oder Wünsche? Unser Kundenservice unter der Rufnummer (0251) 26597-0 ist für alle an Fortbildung Interessierten da. Sie können uns natürlich auch per E-Mail erreichen.

Veranstaltungen in Borken

Wir bieten auch Veranstaltungen im Bildungszentrum des Deutschen Roten Kreuzes in Borken an. Die Lehrenden und Teilnehmenden sind übereinstimmend einer Meinung: Beste Rahmenbedingungen machen Fortbildung zu einem Erlebnis. Nutzen auch Sie die kurze Anreise, wenn Sie im westlichen Münsterland leben. Wir planen das Angebot dort stetig zu erweitern.

Wählen Sie bei den Veranstaltungen einfach Borken als Veranstaltungsort aus um die Auswahl auf die dort geplanten Veranstaltungen einzuschränken.

In unserem Servicebereich finden Sie einen umfassenden Lageplan.