Sie sind hier:  FortbildungStartseite

An den Speichern 10
48157 Münster
0251 26597-0
fortbildung@stiwl.de

Aktuelle Hinweise (Stand: 29.11.2021)

Unsere Seminare finden wie geplant statt. Für den Zugang zu Veranstaltungen in Präsenz gilt auch ab dem 24.11.2021 weiterhin die 3G-Regel.
Beachten Sie bitte unsere Hygieneregeln, insbesondere unsere Hinweise zu Tests!

Am Standort Münster-Coerde können nur geimpfte und genesene Personen die Gastronomie im Haus nutzen (2G-Regel). Für getestete Teilnehmende halten wir daher ein Lunchpaket bereit.

Am Standort Borken gilt im ganzen Haus die 2G-Regel.

Weitere aktuelle Informationen veröffentlichen wir an dieser Stelle.

10. Steuerkongress auf Gut Havichhorst

Der Countdown der Besteuerung der öffentlichen Hand läuft. Auf dem 10. Steuerkongress konnten sich kommunale Fachleute über die komplexe Thematik informierten. Christian Trost eröffnete den Kongress und führte durch den Tag. Aus der Praxis berichtete Fabian Fricke und konnte gut Tipps mit auf den Weg geben. Über aktuelle Urteile aus den Finanzgerichten referierte Henning Overkamp und Jochen Bürstinghaus schloss mit steuerlichen Auswirkungen von Verpachtungsbetrieben. Die Teilnehmenden haben im Anschluss an die verschiedenen Vorträge und auch in den Pausen direkt ihre Fragen ansprechen können. Der Steuerkongress war auch in diesem Jahr wieder eine gute Möglichkeit, sich überregional zu vernetzen.

Merken Sie sich darum schon den Termin für den 11. Steuerkongress am 26.09.2022 vor. Wir freuen uns auf Sie.

 

20 Jahre NKF-Zertifikat - ein Qualifizierungsangebot hat sich bewährt

Wohl keine Maßnahme hat das Haushaltswesen in den vergangenen Jahrzehnten so verändert wie die Einführung des Neuen Kommunalen Finanzmanagements.
Um den sich daraus ergebenden riesigen Fortbildungsbedarf der Kommunen befriedigen zu können, mussten viele nebenamtliche Dozentinnen und Dozenten für das NKF angeworben werden. Dabei entpuppte sich als Problem, dass sich viele versierte Referentinnen und Referenten zwar bestens mit dem kameralen Haushaltsrecht auskannten, dagegen aber die neuen, aus dem HGB abgeleiteten Bestimmungen des NKF sowie die darauf basierende doppelte Buchführung nur wenig beherrschten. Umgekehrt gab es auch bei Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften interessierte Lehrkräfte, die sich zwar perfekt damit auskannten, aber wiederum zu wenig Erfahrungen mit der Kameralistik hatten.
So entstand die Idee, engagierte Menschen aus kommunalen Finanzbereichen zu suchen, die kamerales Erfahrungswissen mitbrachten und gleichzeitig sehr daran interessiert waren, das Neue Kommunale Finanzmanagement umfassend kennenzulernen.  Dieses Wissen benötigten sie für den Umstellungsprozess in der eigenen Kommune und zudem eröffneten sich so Wege für die berufliche Entwicklung in der Verwaltung. Eine perfekte Win-Win-Situation!
Der erste NKF-Zertifikatslehrgang 2002 wurde für diese Qualifizierung angepasst und zusätzlich um einen pädagogischen Teil inklusive Prüfung erweitert. Die Nachfrage überstieg mit rund 20 Teilnehmenden deutlich alle Erwartungen und das Studieninstitut Westfalen-Lippe konnte mehr als die Hälfte der Teilnehmenden als zukünftige nebenamtliche NKF-Dozentinnen und Dozenten gewinnen.
Für alle Beteiligten ging die Rechnung auf: Das Studieninstitut konnte eine Fortbildungsreihe mit ausgezeichneten Praktikern anbieten, die Verwaltungen konnten auf das Wissen bestens qualifizierter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bauen, und schließlich findet man die Namen der damaligen Teilnehmenden heute in exponierten Positionen der kommunalen Verwaltungen.
Das Studieninstitut Westfalen-Lippe bietet seitdem das NKF-Zertifikat mit ungebrochener Nachfrage an. Die Inhalte von damals wurden fortwährend dem aktuellen Fortbildungsbedarf angepasst. So finden Interessierte aktuell ein Modul zur Steuerpflicht der öffentlichen Hand und für die vielen Quereinsteigerinnen und -einsteiger aus der Wirtschaft ein Modul zur Behördenstruktur und der Gemeindefinanzierung. Ausführliche Informationen können Sie sich hier herunterladen.
Schreiben Sie mit uns weiter an der Erfolgsgeschichte des NKF-Zertifikats.
 

Mentoring im Münsterland erneut gestartet!

Das erfolgreiche Mentoring geht in eine neue Runde. Zum Auftakt trafen sich die 24 Mentees und Mentor*innen sowie der Beirat im Studieninstitut Westfalen-Lippe in der Speicherstadt in Münster. Moderiert von Claudia Welp als Sprecherin des Beirats konnten die Teilnehmer*innen dem humorvollen und aussagekräftigen Vortrag von Prof. Dr. Schilling folgen. Dr. Schilling gestaltet das Mentoring inhaltlich schon seit mehreren Durchgängen – ein Gewinn für alle! Das Studieninstitut Westfalen-Lippe war wie immer für die Organisation verantwortlich. Und das sehr gerne!

Wir wünschen allen Mentees und Mentor*innen einen erfolgreichen und erkenntnisreichen Durchgang. Wir sehen uns wieder beim Zwischenworkshop am 10.02.2022!

Südwestfälisches Studieninstitut und Studieninstitut Westfalen-Lippe bilden gemeinsam fort

Seit 2013 betreiben das Südwestfälische Studieninstitut Hagen und das Studieninstitut Westfalen-Lippe ihr Fortbildungsgeschäft gemeinsam. Dadurch bieten wir unsere Veranstaltungen zusätzlich zu Münster, Bielefeld und Borken auch in Südwestfalen am  Standort Hagen an.

Haben Sie Fragen oder Wünsche? Unser Kundenservice unter der Rufnummer (0251) 26597-0 ist für alle an Fortbildung Interessierten da. Sie können uns natürlich auch per E-Mail erreichen.

Veranstaltungen in Borken

Wir bieten auch Veranstaltungen im Bildungszentrum des Deutschen Roten Kreuzes in Borken an. Die Lehrenden und Teilnehmenden sind übereinstimmend einer Meinung: Beste Rahmenbedingungen machen Fortbildung zu einem Erlebnis. Nutzen auch Sie die kurze Anreise, wenn Sie im westlichen Münsterland leben. Wir planen das Angebot dort stetig zu erweitern.

Wählen Sie bei den Veranstaltungen einfach Borken als Veranstaltungsort aus um die Auswahl auf die dort geplanten Veranstaltungen einzuschränken.

In unserem Servicebereich finden Sie einen umfassenden Lageplan.